wpShopGermany

wpShopGermany ist ein deutsches WordPress Shop-Plugin, welches WordPress um eine e-Commerce-/Warenkorb- Funktionalität erweitert. wpShopGermany versteht sich als Shop-Plugin, nicht als Shop-Theme. Der Vorteil ist, dass es als Plugin in nahezu jedes* Theme integriert werden kann und somit nicht auf ein spezielles Shop-Theme angewiesen ist. Dem Ersteller bleiben somit mehr Freiheiten, das Aussehen und die Funktionen des Shops an seinen Geschmack anzupassen.

*einige Themes überschreiben Variablen, die wpShopGermany benötigt. Einige dieser Themes haben wir testen können, oder wurden von Kunden genannt. Wir haben diese in einer Übersichtsliste inklusive inkompatibler Plugins zusammengefasst.

wpShopGermany wurde zum ersten Mal im Mai 2010 veröffentlicht und wird seither stetig weiterentwickelt. Jeder Kunde kann an der Entwicklung teilhaben. So werden Vorschläge auf einer Feature-Wunschliste gemacht und abgestimmt. In den letzten 2 Jahren wurden so mehr als 70 Wünsche der Kunden in den Shop integriert.Via Changelog bleibt der Shopbetreiber auf dem Laufenden und kann bei Bedarf seinen Shop updaten.

Installation?

wpShopGermany lässt sich out-of-the-box – wordpresslike, via Pluginverwaltung – installieren. Darüber hinaus werden unzählige Parameter geboten, um wpShopGermany zu konfigurieren. Sei es hinsichtlich der Versandkosten, der Mehrwertsteuer oder anderer Optionen.

Für Experten bietet wpShopGermany die Möglichkeit, via PHTML-Dateien das Shop-Frontend an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Notwendig sind dazu HTML- und PHP-Kenntnisse. Die Resultate können sich sehen lassen.

Kontakt?

Jegliche Kommunikation erfolgt offen über das Support-Forum, welches von maennchen1.de überwacht und moderiert wird. Alle Anfragen laufen dort auf. Kosten können so minimiert werden, da jeder Nutzer eine einmal gestellte Frage und deren Antwort nachlesen kann und somit teure Support-Hotlines entfallen. wer das nicht mag, kann dennoch ein kostenpflichtiges Support-Ticket erwerben und erhält so persönlichen Kontakt.

Und wie weiter?

wpShopGermany wird weiterhin vom thüringischen Unternehmen maennchen1.de unter Berücksichtigung der deutschen Gesetze weiterentwickelt und verbessert. Damit wpShopGermany weiterhin klein und schlank bleibt, wird auch weiterhin auf die bewährte Methode der modularen Ausgestaltung gesetzt. So kann dann jeder Betreiber das Modul hinzufügen, was er benötigt. Die Serverpower kann so niedrig gehalten werden.

Lizenzen

Weiterhin halten wir an unserem Lizenzmodell fest. So wird einmalig ein Preis für den Kauf der Software fällig und alle Upgrades und Updates sind kostenfrei installierbar.
Die Zusatzmodule folgen der Beschaffenheit der Hauptlizenz. Das heißt nichts anderes als: „Habe ich eine Enterprise Lizenz erworben, welche ich auf x-beliebig vielen Systemen einsetzen kann, so kann auch das Rechnungsmodul welches ich mit der Enterprise Lizenz erworben habe auf diesen Systemen eingesetzt werden“.

Kommentare

  • […] wpShopGermany ist eine rein deutsche eCommerce-Lösung für WordPress. Innerhalb des deutschen Marktes bietet der Online Shop daher bereits eine sehr hohe Rechtssicherheit. Dafür sind naturgemäß deutlich weniger Entwickler zu finden, die Plug-ins schreiben und kostenlos oder selbst gegen Bezahlung zur Verfügung stellen. Die Betreiber bieten das Shop-System gegen unterschiedliche einmalige Gebühren an, die von einer Lite-Version bis hin zur Enterprise-Lösung reichen. Anhand von Kundenwünschen erweitern die Betreiber dann die Funktionen immer wieder. […]

  • maennchen1 sagt:

    Hallo Peter!
    Es gibt derzeit keine Schnittstelle für Supermailer. Wenn du ein Angebot erhalten möchtest, so erfrage dies bitte per Kontaktformular. Definiere dort bitte genau, was du unter einer Schnittstelle verstehst und wie du sie verwenden möchtest. Je genauer deine Anfrage, umso schneller auch die Preiskalkulation.

  • Peter sagt:

    Gibt es eine Schnittstelle zum Superwebmailer.de?
    Was würde eine solche Erweterung kosten?

  • Ich finde das Plugin echt toll. Das ist minimal und die Plugins die man braucht bucht man einfah hinzu. So bleibt das System immer einfach.

  • […] ein von vorn herein deutschsprachiges Plugin präsentiert sich wpShopGermany, welches WordPress um eine Shopfunktion erweitert. Unter der Berücksichtigung der deutschen […]

  • roger sagt:

    Wir sind stets bemüht, unsere Kommunikation zu verbessern. Deswegen würde es mich freuen, wenn Ihr hier die Links zu den entsprechenden Themen aus dem Forum nennen könntet, bei denen unser Support über die Stränge geschlagen hat, damit ich den entsprechenden Mitarbeiter ausfindig machen kann.

    Hinsichtlich meines persönlichen Facebook-Profils finde ich es unnötig darauf einzugehen. Aber der Spruch ist ein politisches Zitat vom Comedian Dieter Nuhr, bezogen auf die deutsche Demokratie: http://www.youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM
    Es hat weder mit wpShopGermany und dessen Support zu tun, noch ist es das Credo unserer Firma!

  • sonja sagt:

    richtig! es ist der ton, und nichts anderes.
    ich habe 150 euro ausgegeben (das waren ja auch schon mal 300 mark) dafür, das mir jemand anderes eine supi einfache sache erklären musste von dem roger in dem anderem forum meinte es währe zu kompliziert mir das zu erklären… nämlich..wie mache ich die artikel sichtbar…

    nach exact 30 sekunden habe ich es auch mit meinem eingeschrnktem gehirn begriffen und alles lief smooth…

    der ton macht die musik und auch das einem computer leute nicht das gefühl geben das man total verblödet ist. so fühlt sich kein mensch gerne…

  • René sagt:

    Nun Magnus – in erster Linie stört mich der Ton zur Musik. Zweitens – wenn ich von allen Seiten höre, dass mein Plugin nicht mit Themes arbeitet, die nicht Standard (aber auch nicht von DAUs „zusammengeschraubt“) sind – sollte ich mir Gedanken machen, oder nicht? Ich bin mir nämlich sehr sher sicher – dass nur wenige mit den Standardthemes arbeiten – und das sollten die Jungs auch wissen und zur Kenntnis nehmen und eventuell sogar ganz gross auf Ihre Website stellen? Achtung – dieser Schop funktioniert nur bei Standard-Themes!?!?!?
    Aber nein – wir sind die Größten – der Rest der Welt sind nur Nasen – so wörtlich nie geschrieben – aber so herauslesbar….

    Wie gesagt – mir ist klar, dass der Preis gut ist – und dies meine ich wirklich ehrlich – aber all das wird zur Makulatur – wenn nichts geht und man dann noch als Idiot (auch das so nie geschrieben……) hingestellt wird….

  • Magnus sagt:

    Ich weiß echt nicht, was hier manche Leute für Vorstellungen haben, was ein KOSTENLOSER Support zu leisten hat. Der WPSG hat nun mal einen geringen Preis und da sollte man dementsprechende Erwartungen stellen. Ich bin selbst Anwender und hatte meine Startschwierigkeiten. Im Forum hatte ich stets sehr schnell eine Antwort erhalten! Auch wenn ich als User an manchen Stellen schnell an meine Grenzen gestoßen bin. Dazu gibt es aber Leute, die das besser können als ich. Ich habe sogar einmal den Telefonsupport genutzt und muss sagen, dass mir dort sehr höflich und kompetent geholfen wurde! Für den Rest hilft mir jetzt ein Bekannter. So wie bei dir René. Du kannst aber nicht verlangen, dass die Jungs dir kostenfrei dein Template anpassen!?!

  • René sagt:

    Also Roger – ich habe echt lange überlegt hier was zu schreiben, schon weil ich nicht möchte das alles überkocht. ABER – ich muß Sonja und einigen anderen recht geben.
    Ich habe Euch gefunden und mich gefreut, weil es endlich ein Shop zu sein schien – den ich DAU bedienen kann. Denn wie bereits in dem von Dir so häufig genannten Forum bereits geschrieben, bin ich Nutzer und kein Programmierer. Ich nutze WordPress genau deswegen – weil es für mich bedienbar ist, ohne eine php-Shulung gemacht zu haben.
    Jetzt gibt es Probleme (und nicht nur bei mir) – was ja völlig legitim ist und alles was man immer von Euch hört a) Geht ins Forum und b) die anderen sind schuld! Sollen die doch nicht solche Sche+++-Themes herstellen – dafür können wir nix. Um nur ein Beispiel herauszugreifen…

    Egal – Dein Spruch in Deinem privaten Facebookprofil ist nicht zu verurteilen – ist Dein Leben und somit auch Dein Profil. AAABER wie Sonja bereits sagte – es sagt Vieles aus und genau die Arroganz von manch Programmierer finde ich persönlich – zum Kotzen. Sorry ob der harten Worte – mussten aber mal gesagt werden….

    Inzwischen laufen meine Shops – aber oh Wunder – nicht wegen Eurer Hilfe – sondern weil mein Programmierer kopfschüttelnd Eure Fehler ausgemerzt hat….

  • sonja sagt:

    ich will da wirklich gar kein massenhickhack draus machen.. allerdings haben auch private sprüche was mit einer inneren einstellung zu tun, die sich im business reinzieht.

    und ganz ehrlich… ich muss doch nicht MEINE gefühle irgendwelchen ANDEREN überlassen…. ich weiss doch wie ich dinge empfinde und wie sie für MICH rüberkommen… ich bruahce da wirklich keine andere person um meine gefühle zu fühlen..das kann ich tatsache noch selber 😉

    mir wird aber immer klarer warum soviele leute da ein kommunikationsproblem mit deinen antworten haben. vielleicht nimmst du unsere unfähigkeiten einfach nicht als lästig sondern als helfendes feedback hin… denn auch hier auf der seite sind ja eine menge leute die das programm benutzen und damit nicht ganz rund zurechtkommen…

  • roger sagt:

    Der Spruch ist von meinem privaten Facebookprofil. Und ich stehe dazu. Aber nur weil ich die meisten Posts hier betreue, heißt das noch lange nicht, dass ich der einzige im Unternehmen bin, der sich um die Software kümmert.
    Ja, ich bin häufiger im Internet unterwegs, um zu erfahren, wie das Feedback zu unserer Software ist. Auch wenn du das Gefühl hattest, dass ich dich „nieder gemacht“ hatte, sollten wir die Meinung lieber dem Leser überlassen. Ich nehme an, es ging um die Kommentare im Blog von Marlene Knoche.
    Vielleicht solltest du zukünftig mit etwas mehr Abstand und weniger Vorurteil an unsere Antworten gehen und du wirst sehen, dass da weitaus mehr Hilfe drin steckt, als man im ersten Moment vermutet.

  • sonja sagt:

    ich weiß nicht genau was es ist, kann mir da nicht helfen, denn es scheint als würdest du das Programm zwar herstellen dich aber nicht wirklich auskennen.

    vielleicht ist unser wissen einfach zu wenig weil unser Job eben nicht programmieren und Computer zeug ist. wir wollen es, aus welchen gründen auch immer, einfach nur unkompliziert, ohne große Dramen benutzen.

    ich denke das viele von uns dein Programm über Internetseiten gefunden haben, auf denen von einfach, unkompliziert und schnell die rede war. zumindest ging es mir so.
    allerdings viel auch mir schon schnell auf, das du um dich schlägst wenn man dein Programm nicht lobhudelt und man Probleme mit der Einrichtung hat.

    ich hatte da ja schon das vergnügen das du mich auch, in einem anderem Blog von einer Frau die verschiedene Shops getestet hat, nieder gemacht hast.

    somit kann man davon ausgehen das du viel zeit hast um das Internet nach nicht so guter Kritik zu durchforsten, aber unsere Kundenanfragen zuviel zeit in Anspruch nehmen.

    wir sind alle erwachsene Personen mit teilweise schon recht eingefahrenen denk und verstehweisen, es währe schön, wenn man als Kunde einfach das Gefühl haben dürfte, das der Verkäufer einer ist, der das Programm programmiert hat UND uns helfen mag.

    dein lieblings Facebook Zitat allerdings dünkt mir die Einstellung zu den Kunden mehr zu reflektieren:

    „Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.“

    nun denn, mehr sag ich dazu nun nicht mehr, aber wie gesagt, meinen unbedarften freunden und bekannten werde ich das Programm leider nicht empfehlen können wegen des nicht ganz so netten umgangs… schade! denn eigentlich ist das programm nicht schlecht…

  • roger sagt:

    Hallo Jürgen!
    Das war meine dritte Mail an dich, da du mich auf meiner privaten Mail angeschrieben hattest. In den ersten beiden Mails hatte ich versucht zu helfen und dich auf das Forum hingewiesen, da dort Menschen drauf sehen, die mehr Zeit mit dem System verbringen als ich.
    Übrigens: im Forum werden keine Beiträge gelöscht. Höchstens verschoben, wenn Sie falsch gepostet wurden.

  • Juergen sagt:

    Ja, da schliesse ich mich der Meinung von Sonja an. Ich hatte die Lizenz zur Version 2 gekauft und dann beim Upgrade auf Version 3 Probleme gehabt. Meine wiederholten Fragen wurden mit Hinweis auf die betreffenden Artikel im Forum beantwortet. Die Upgradeanleitung funktionierte nun aber leider nicht bei mir. Meine dummen Fragen im Forum wurden nicht freigegeben bzw. wieder gelöscht, kann sie jedenfalls nicht wiederfinden. Auf Mailanfrage kam die Antwort:

    quote „Hallo! Bitte nutze unser Forum. Dort werden dir Techniker aus unserem Haus weiter helfen. Mir fehlt die Zeit dazu, sorry!“ unquote

    Hab dann eben das Problem durch Neuinstallation mit neugekaufter Lizenz behoben. Ärgerlich, hätte besseren Service erwartet….

  • roger sagt:

    Die Antwort war keineswegs pampig gemeint und gedroht hatte ich auch nicht. Wenn das so rüberkam entschuldige ich mich dafür. Aber vielleicht hast du auch mehr zwischen den Zeilen gelesen, als da stand? Als Lizenznehmer ist es deine Pflicht, die Lizenz korrekt einzusetzen. Und darauf wollte ich dich lediglich hinweisen.
    Dass deine Frage so gemeint war, was technisch passiert, wenn die Lizenz nicht installiert ist, ist leider so nicht rüber gekommen. Typischer Fall von beiderseitigem Missverständnis. Beantwortet hast du deine Frage jetzt ja schon selber.
    Für zukünftige Supportfragen möchte ich dich bitten, unser Forum zu nutzen. Dort ist der richtigere Ort, um solche Fragen klären zu können.

  • sonja sagt:

    ach so, die eigentliche frage…. da gibt es tatsache eine echte antwort für!

    falls jemand mal in die situation kommt das jemand ausversehen eine regestrierung löscht oder man sich vielleicht selber verklickt und diese löscht, es passiert GARNICHTS.

    der shop wird noch immer funktionieren und nichts ist verloren oder zerknallt.
    man kann dann einfach den schlüssel wieder neu hochladen und den shop neu gegistrieren.

    ein panikausbruch ist somit nicht nötig denn die arbeit wird nicht zerstört dadurch.

    ich hab extra einen shop erstellt und das ausprobiert um rauszufinden as damit kaputt gehen könnte. antwort ist, nichts.

  • sonja sagt:

    ach du meine güte. was bringt euch denn auf den trichter das man euch BESCHEISSEN will?

    und warum ist die richtige antwort auf meine PANISCHE FRAGE ob mir jemand dadurch den shop kaputt machen kann, eine ANWALTS ANDROHUNG????

    Mann, ihr habts echt drauf das man euch nicht mag am ende.
    ein kleiner kurs, umgang mit menschen, die psychologie in der pflege von zufriedenen kunden, sowie kundenverständnis auch bei (für euch) doofen fragen, könnte sinn machen.

    solch pampige antworten ohne auf ein PROBLEM EINZUGEHEN kenne ich eigentlich nur von meinen Kids, als diese in der Pubertät waren. sorry, aber diese antwort zeigt mir eigentlich nur, das ihr UNS, die KUNDEN gar nicht versteht!

    Schade, denn ich habe durch meinen shop mittlerweile schon viele andere interessierte damen, die auch auf der suche nach einem einfchem shop sind uund ihn wohl gerne bei euch gekauft hätten.. ich kann euch da leider nicht empfehlen, weil die pampigkeit mit der ihr BESORGTEN KUNDEN entgegen tretet ist wirklich unglaublich! schade, das produkt scheint wirklich gut zu sein, aber der kundenservive ist eine 12-

  • roger sagt:

    Wenn du mit „rausschmeißen“ meinst, dass jemand die Registrierung der Domain löscht, dann nutzt du die Lizenz nicht korrekt und könntest u.U. unangenehme Post von unserem Anwalt bekommen.

  • sonja sagt:

    ganz blöde frage, was passiert denn wenn jemand ausversehen einen der shops aus der registrierung rausschmeisst? ich könnte das ja probieren wenn ich das mal selber mache, habe aber angst das dann mein mühsam erstellter shop weg ist…

  • sonja sagt:

    ehhhhm, zu den 150 euro noch mehr geld ausgeben für ein wenig sicherheit das kein mensch dummheiten macht? jemand kann ja immer mal ausversehen was anstellen… währe es da nicht einfacher, das ganze irgendwie zu verstecken das nicht jeder alles sieht? hmmmmm… macht ja keinen sinn irgendwie… und nicht jedes programm/plugin verewigt sich so sichtbar für jeden der an einer seite was macht….

  • roger sagt:

    Hallo!
    Wenn du deinen Kunden/Mitarbeitern nicht trauen kannst, so empfehlen wir eine separate Lizenz für diese Gruppe.

  • sonja sagt:

    Hallöle,

    mal eine frage zu der enterprise version.
    die ich ja gekauft habe um mehrere shops betreiben zu können.

    man muss die ja alle in der verwaltung einfügen, und dabei ist mir aufgefallen das die dann auch in jedem einzelnem shop sichtbar sind, was ich nicht so dolle finde, weil wir mehrere leute s ind die eben die verscheidenen shops betreuen.

    wenn nun wer bockmist macht, dann kann einer ja (ausversehen) einen oder mehrere shops zerknallen?

    anscheinend verwenden manche die enterprise version ja auch um ihren kunden einen shop zu installieren, was ja dann auch wieder bedeuten würde das die kunden sich untereinander die shops kaputt machen könnten?

    es verwirrt mich nun etwas, denn wer weiss schon was mitarbeitern manchmal so in der admin einfällt wenn sie einen schlechten tag haben?

  • roger sagt:

    Hallo Björn!
    Ja und ja. 😉

  • Björn sagt:

    Hallo,
    ich habe eine Enterprise Lizenz gekauft und bin mir jetzt nicht ganz sicher, wie das genau mit dem Punkt „Anzahl der Installationen – Unlimitiert“ gemeint ist. Kann ich die Lizenz in verschiedenen WordPress installationen einsetzen (auch auf verschiedenen Servern) oder gilt das nur über eine Multisite? Ich habe mehrere Seiten, die auf verschiedenen Servern, mit unterschiedlichen Domains liegen.

    Kann ich in jedem Shop die Key.txt einfach hinzufügen?

  • René sagt:

    Danke Roger – ich sag ja – ich DAU ich!!!!

  • roger sagt:

    Hallo René, du kannst direkt im Produkt (im grauen Kasten, die letzte Zeile) via Radio-Button die Pro-Lizenz auswählen.

  • René sagt:

    Haltet mich für einen DAU – aber ich möchte die Version PRO für 45,00 kaufen – finde aber im Shop nur die Light-Version für 25,00 Euro.

    Könnte ich bitte Hilfe bekommen?

    Grüße.

  • roger sagt:

    Hallo!
    Auch wenn ich dir bereits im Forum schon geantwortet habe, der Vollständigkeit halber auch hier noch die Antwort:
    Der Link ist bereits auf der Downloadseite 2x hinterlegt.
    Weiterhin findest du ihn auf dieser Seite über die Suche. Eingabe: „Installation“.
    Weiterhin findest du ihn auf dieser Seite über Dokumentation > Tutorials > Installation, Update, Upgrade.

    Nutze ruhig die oben genannten Möglichkeiten beim nächsten Mal. So hast du die Antwort schneller. Wir arbeiten nicht 24h am Tag und sind zu gewissen Uhrzeiten nicht erreichbar.

  • Renate Blaes sagt:

    Hab die Frage schon im Forum gepostet. Ist leider wieder verschwunden.
    Deshalb nochmal hier:

    wo ist das Tutorial, das die Konfiguration von wp-shop von A-Z erklärt??? Ich kann es nicht finden. Vor ein paar Monaten war es noch auf der Seite – rechts in der Sidebar anklickbar.

    Doch jetzt scheint es verschwunden zu sein.
    Ich brauche es aber DRINGEND!!!!

    Also bitte: Link angeben, wo die Konfiguration erklärt wird.

  • roger sagt:

    Hallo Paul!
    Du verkennst, dass wpShopGermany ein Plugin ist und kein Theme mit Shopfunktion. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: es gibt sehr viele Features die in wpShopGermany bereits integriert sind. Deshalb gibt es auch nur eine HTML-Basis die ins unendliche erweitert werden kann. Aufgrund der phtml-Dateien kann jeder Designer hier jetzt ansetzen und für sich, seine Kunden oder die Welt Templates zaubern, ähnlich wie das für WordPress schon funktioniert. Viele machen das ja bereits, mal gut, mal besser – wie es Sascha bereits festgestellt hat.
    Würden wir nur ein Template mit Shopfunktionalität anbieten, wären eigene Designs nicht denkbar. Würden wir den Templates mehr Funktionalität geben, gäbe es Komplikationen mit bestehenden WordPress Themes. Bereits jetzt gibt es genügend Probleme mit den Standard-wpShopGermay-Templates, weil viele gar nicht die Komplexität zwischen WordPress-Theme und Shop erkennen oder mangels Fachwissen nicht umzugehen wissen (WordPress ist eine einfach zu bedienende Plattform).
    Sicherlich können wir jetzt wpShopGermany-Templates anbieten. Allerdings ist davon noch nichts auf unserer Wunschliste zu lesen…

  • Paul sagt:

    Hallo Holger, Roger und Sascha,

    ich würde mich freuen, wenn so ein Kommentar wie vom Sascha nicht als „Beleidigung“ aufgefasst würde, sondern dass das System (zumindest etwas) hinsichtlich Design und Bedienungsfreundlichkeit angepasst würde.
    Ich habe das Gefühl, dass nur die Technik im Vordergrund steht.

    Das muss ja nicht so ausgearbeitet sein, wie das Konkurrenz-Produkt. Sonst wäre die persönliche Anpassung wieder schwieriger. Aber für ein paar Punkte (z.B. Warenkorb oder Bilddarstellung) würde ein wenig Web 2.0 mit Jquery ganz gut tun.

  • Holger sagt:

    Hallo Zusammen,

    Wir sind auch auf der Sucher nach einen Shop Plugin für den Vertrieb von ein paar wenigen Produkten(eigene CDs, Bücher, Downloads etc.) Da schon fast Ostern ist nehme ich mir Zeit um auf den Kommentaren oben etwas einzugehen. Ich versteh sehr gut die Meinung von Sascha das es auf die Presenation ankommt. Ich habe auch immer wieder die Herausforderung das heutzutage aus der visuellen Präsentation von Software arg zu schnell die Qualität der Software geschlossen wird. Aber in einem Markt der so stark dem Zeitgeschmack und Zeitgeist unterliegt wie der Online und Ecommerce Markt ist dem kaum ein Vorwurf zumachen. Für unser Projekt sind wir auch bei WP-Shopified vorbei gekommen. Und, ja, es entspricht dem Zeitgeschmack, ist aber eben ein „Template“ und kein „Plugin“. Es wäre zu wünschen das WP-Shopgermany auch eine etwas mehr dem Zeitgeschmack entsprechende Präsentation hat. Es würde mir leichter fallen es meiner Frau für Ihre Webseite zu „verkaufen“ 😉 Wir werden uns in den nächten Wochen mit der Integration von WP-Shopgermany in unser Template auseinandersetzten und sind sicher das es dann auch hervorragend aussieht.

    Na dann, Frohe Ostern!

  • roger sagt:

    Hallo Sascha!
    Prima, dass du dich schon so umfassend mit dem Thema beschäftigt hast. Deine Meinung zum Design ist subjektiv, wie Meinungen zum Design sein sollten. Dennoch würde ich mich als Referenzgeber beleidigt fühlen, wenn ich so einen Kommentar lese. Für Profis bietet wpShopGermany ein unschlagbares Feature: du kannst sämtliche Ansichten auf dein Bedürfnis anpassen, unabhängig vom verwendeten Theme. wpShopGermany lässt sich in nahezu jedes Theme integrieren. Voraussetzung dafür sind HTML-Kenntnisse. Jeder geht damit anders um und nutzt seine Fähigkeiten dementsprechend.
    Mach dir doch selber ein Bild, indem du einfach mal die 14tägige Testversion installierst!

  • Sascha sagt:

    Hi,

    ich bin auf der Suche nach einem professionellem Webshop und bin auch hier gelandet. Die Funktionen klingen gut, dass Lizenzsystem klingt professionell und ist grundsätzlich völlig ok. Dann wollte ich mir mal einen Shop ansehen – wie sieht der denn überhaupt aus? Suche, suche… und klar – bei Referenzen gelandet. Genial, da läßt man am besten die Kunden selber sprechen – das ist eine klasse Idee!!! Also schau ich mir die ersten Shops an und … ja, leider. SCHRECKLICH! Das ist der SHOP?! Das sind die „Möglichkeiten“? Nach längerer Suche bin auf http://www.proseccoundwein.com gestoßen – der einzig ansehnliche Shop – aber richtig cool ist der auch nicht… mir ist klar, dass vieles am „Können“ der User liegt – aber wenn man das sieht, dann sollte klar sein, Ihr müsst UNBEDINGT eine repräsentale Demo zur Verfügung stellen. Oder hab ich die Übersehen?! Dann unbeding an exponierter Stelle präsentieren – ich habs nicht gefunden!

    Okay – daher habe ich mich momentan gegen dieses Plugin entschieden und tendiere eher zu http://www.wp-shopified.de. Eine einfach deutlich bessere Präsentation. Aber eben auch kein Forum, keine rege Aktivität und ja, es ist mir zu günstig. Weil ich will natürlich auch kein Branding (weshalb ich euer Lizenzangebot Enterprise so interessant fand)… und so bin noch immer auf der Suche. Werde jetzt eine Anfrage an shopifi… senden und fragen, ob man das ohne Branding bekommt bzw. ob es bereits ohne Branding ist…

    Was meint ihr? (nein, ich promote nicht den genannten anderen Shop – ich bin tatsächlich auf der Suche nach einem WP-Profi-Shop; eine Alternative ist ja noch Jimdo… ist aber nicht WordPress und außerdem kostet der richtig (15€/Monat).

    Ich werde Euch die Tage öfter besuchen und schauen, ob es eine Antwort auf mein feedback gibt, vielleicht liege ich ja total daneben und ich entscheide mich doch noch für euch =).

  • roger sagt:

    Hallo Viktor! Ich hoffe mal, deine Frage war kein Spamkommentar, oder? Sicherheitshalber habe ich deine URL entfernt. Deine Frage ist extrem schwammig formuliert. In welcher Hinsicht erwartest du Effektivität?

  • Viktor sagt:

    Hallo, wie effektiv ist das Plugin?

  • roger sagt:

    Hallo Tino!
    Der Paypal Abonnement-Button ist eine eigene Funktion von Paypal, welche nicht von wpShopGermany unterstützt wird.

  • Tino sagt:

    Hi,

    ist denn mit der Paypal Integration auch ein Paypal Abo möglich?

  • […] funktionierenden Online Shop für WordPress. So darf dieses Plugin auch verstanden werden. Der WPShopGermany ist auch nur innerhalb einer WordPress Umgebung lauffähig und darf somit nicht als eigenständiges […]

  • Ursula sagt:

    Echt klasse dieser Shop. Auch super die Beratung im Forum. Kann ich bestens empfehlen.

  • Immer weiter so WP-Shop-Team, starte bald ein neues Projekt mit Eurem Plugin, ich hoffe es bringt den gewünschten Effekt :)

  • roger sagt:

    Hallo Sebastian!
    Genau für solche Wünsche gibt es unsere Feature-Wunschliste. Und wenn du nicht so lange warten möchtest, gibt es immer noch den Direktauftrag.

  • Sebastian Klemm sagt:

    Ich würde andere Zahlungsmethoden begrüßen wie z.B. Moneybookers dann würde ich mir das Script kaufen 😉 bzw. erst mal Testen!

  • roger sagt:

    Hallo Edgar!
    1) Die Button-Lösung ist dazu gedacht, dem potentiellen Käufer klar zu machen, dass er etwas kauft. Wenn das einem Käufer in einem Shop nicht klar ist, dann sollte er sich Hilfe besorgen. Die Button-Lösung bezog sich auf sogn. Abofallen, bei denen mit absenden eines Formulars gleich eine Bestellung einher ging. In wpShopGermany sind mehrere Schritte notwendig, die dem User verdeutlichen: „hier bestellst du etwas“. Dies ist keine rechtliche Beratung. Im Zweifelsfall solltest du deinen Anwalt konsultieren.
    2) Im Forum gibt es einen Thread inkompatible Module / Themes welcher genau deine Frage beantworten sollte. Dort wird u.a. dein Theme gelistet. Allerdings hatten wir im Forum auch schon Leute, die eine aktuellere Version zum Laufen bekommen haben. Du solltest es auf jeden Fall mal testen, jede Server-/Wordpresskonfiguration ist so unterschiedlich, dass man keine allgemein gültige Aussage treffen kann. Deswegen gibt es ja die Testversion von wpShopGermany im Download!

  • Edgar sagt:

    Hallo,

    dieses Plugin ist sehr interessant. Endlich etwas speziell für den deutschen Markt, was wirklich gut zu sein scheint!!
    Ich betreibe im Moment noch einen Shop mit osCommerce, aber den würde ich sehr gerne möglichst bald auf WordPress umstellen.

    Dazu habe ich jetzt aber noch 2 kleine Fragen:

    1) Sind bei dem Plugin auch bereits die deutschen Anforderungen für die neue, sogenannte „Button-Lösung“ erfüllt?

    2) Ich benutze „Thesis“ als WordPress-Template. Ist dieses Shop-Plugin auch mit Thesis verwendbar? Thesis selbst ist ja widgetfähig, also sollte es eigentlich funktionieren, aber ich frage hier lieber noch mal explizit nach.
    Hm, da fällt mir ein, ich könnte natürlich auch mal selber die Demoversion dieses Shop-Plugins zusammen mit Thesis testen, aber vielleicht kann mir das ja jemand schon direkt beantworten, dann muß ich das nicht extra testen.

    Viele Grüße,
    Edgar

  • roger sagt:

    Hallo Sylvie!
    1) Wir sind komplett anders strukturiert. Vor allem aber unterstützt wpShopGermany von Haus aus die deutschen Anforderungen an einen Shop.
    2) Findest du, wenn du dir die Mühe machst, diese Seite zu lesen. Oder du scrollst einfach mal an den Anfang dieser Seite 😉
    3) Ja.

  • Sylvie sagt:

    Hallo,

    ich bin gerade dabei meine Seite auf WP umzustellen und einen entsprechenden Shop einzubauen, habe mir hierfür das wp-ecommerce plugin runtergeladen und bin am verzweifeln, weil ich dauernd irgendwelche änderungen mache und diese nicht zu sehen sind.

    Frage1 daher: was unterscheidet Euch vom e-commerce plugin?

    Frage 2 – wenn ich euer Plugin benutze muß ich dann auch ein Shop-Theme nehmen oder kann ich jedes X-beliebige wählen?

    Frage 3 – wenn ich bei einem produkt eine Individualisierung anlege beispielsweise unterschiedliche Farben, kann ich pro Farbe einen anderen Lagerbestand angeben?

    Ich würde mich freuen, wenn ich hilfe bekomme.

    Viele Grüße
    Sylvie

  • Benny sagt:

    Habs vor nem halben Jahr getestet, da fand ichs schon cool. Vor allem der Aspekt, dass ich es in eine bestehende Seite, samt Layout natürlich, einfach integrieren kann, ist wirklich extrem wertvoll.

  • roger sagt:

    Hallo Cico!
    Der Kauf des Rechnungsmoduls bindet sich an die Lizenz des Shops. Also: ja.

  • Cico sagt:

    Super, genau was ich gesucht habe!
    Ist der Kauf des Rechnungsmoduls auch einmalig?
    Kann ich diese auch auf mehrern Enterprise Versionen installieren?

  • roger sagt:

    Hallo Jörg!
    Danke für die Info, der Link ist gefixt.

  • Jörg sagt:

    . . . der Link zum Download der RTE Version ist auf die ABOUT Site verlinkt. Wäre das kurz zu korrigieren?
    Gruß Jörg

  • Hallo Holger,

    jo, dass kenne ich von Kunden, die sogar bei der Nr. 1 waren und einen virtuellen Server hatten. Ja, sie hatten. Quantität ist eben dann doch nicht Qualität.

    Das kann man hier doch auch schön sehen bei wpShopGermany. Wir waren als erstes dabei und sind toll zufrieden. Vor allem die Geschwindigkeit der Updates freut uns sehr, dass hier versucht wird, ein excellentes Produkt zu schaffen.

  • Vielen Dank für die Möglichkeit des Testbetriebs. Hab mich schon nach wenigen Tagen heute zum Kauf entschlossen. Das Plugin funktioniert tadellos, auch auf einem relativ schwachen Strato-Shared-Space.

  • […] eignen kleinen Webshop betreiben wollten, ist die Shop-Funktion von WordPress eine ideale Lösung. wpShopGermany ist ein cleveres Shop-Plugin von WordPress, mit Warenkorb-Funktion und übersichtlichem […]

  • roger sagt:

    Hallo Jesper,
    sofern ein Login angelegt wurde, kann dieses genutzt werden. Dann muss nur noch E-Mail und Passwort eingegeben werden.

  • Jesper sagt:

    Kann der Kunde sich „einloggen“ wenn er nach ein erstes Kauf wieder zurück kehre zum Shop? oder muss der wieder komplett alle Daten wie Name und Lieferadresse wieder eingeben bei Auschecken?

  • roger sagt:

    Hallo Bernhad!
    Derzeit gibt es leider noch keinen Termin für eine Multisite Unterstützung.
    Du kannst aber gern mitvoten: https://wpshopgermany.uservoice.com/

  • Bernhard sagt:

    Hallo, das Plugin würde ich sehr gerne nutzen, allerdings müsste ich es in einer Multisite-Umgebung einsetzen (wobei es nur auf einer einzigen Site benötigt wird). Wie ich aus der Funktionsliste oben folgere, funktioniert es (noch?) nicht unter Multisite. Könnt ihr ungefähr absehen ob und bis wann das realisiert werden wird?

  • roger sagt:

    Der schwarze Rahmen wird per CSS gesetzt. Näheres erkläre ich dir gern im Forum. Das Newsletter-Plugin ist das von Satollo.

  • Michael sagt:

    welche plugin für die newsletter muß man installieren ?

  • Michael sagt:

    danke und noch eine frage kann man den schwarzen rahmen um die artikel entfernen ?

  • roger sagt:

    Hallo!
    Größtenteils ja, da fast alles auf einem Templatesystem beruht.

  • Michael sagt:

    hallo,
    kann der text in den emails die verschickt werden geändert werden ?

    grüße micha

  • roger sagt:

    Hallo!
    Das „ausverkauft“ gehörte natürlich dort nicht hinein, da hat mal wieder einer an der falschen Einstellung gefummelt. Danke für die Meldung! Ist behoben.
    Rechnungen können direkt nach Bestellung versendet werden (sinnvoll z.B. für Vorkasse Zahlungen).

  • Alex sagt:

    Hallo,

    super Plug-In. Habe gerade etwas damit getestet und ist genau was ich gesucht habe.
    Ich würde gerne die Lizenz kaufen für die Enterprise Version + das Modul für die Rechnungsstellung. Allerdings heisst es „ausverkauft“ bei dem Modul der Rechnungsstellung – was bedeutet das?

    Versendet das Rechnungsmodul auch automatisch eine Email mit der Rechnung an den Kunden bei Bezahlung mit Paypal?

    Viele Grüße
    Alex

  • roger sagt:

    Hallo!
    So etwas geht nur mit mehreren Varianten pro Produkt. Das Feature dürfte bald umgesetzt werden.

  • Hallo,

    liese sich diese Shop auch für einen Pizza-Bestellservice eignen, bsp. unter
    http://www.online-pizza.de/shop.php?shop_id=1572175

    Dabei habe ich einen Grundpreis und kann dann immer weiter Zutaten hinzufügen.
    Schwierigkeitsgrad: leicht / mittel / schwierig oder geht nicht ?

    Gruss
    Andy

  • roger sagt:

    Hallo Edith!
    Für wpShopGermany ist kein spezielles Theme notwendig. Ob dein WordPress-Theme unseren Shop unterstützt merkst du, wenn du es ausprobierst :) wpShopGermany ist recht schnell installiert. Nutze aber dennoch eine Testinstanz, nicht dass doch etwas nicht so läuft, wie du dir vorstellst.

  • edith sagt:

    Hallo,
    ich bin nach einer traumatischen Erfahrung mit dem Ecommerceplex-Framework auf euch gestossen.
    Leider sieht es so aus, als ob ich aufgrund unzaehliger Bugs im o.g. Framework alles nochmal neu aufsetzen muss.
    Meine Presales Frage waere aber: Mit welchen Templates kann ich den Shop nutzen? Mit jedem x-beliebigen? Vielleicht kann ich zumindest mein Eshop Template retten, ohne dem Framework (dann muss ich wenigstens nicht alles nochmal neu machen).
    Danke!

  • roger sagt:

    Hallo Markus!
    Ja, möglich ist alles. Von Haus aus allerdings nicht. wpShopGermany ist aber in der Lage, externe URLs aufzurufen, wenn eine Rechnung geschrieben wird. Auf dieser externen URL kann ein Script liegen, was zum Beispiel den User eine Freigabe erteilt und ihn anmailt.

  • Markus sagt:

    Ist es möglich damit eine Videoseite aufzubauen ? Also Videos zum kaufen anbieten und die User werden dann nach erfolgtem Kauf auf eine Art Mitgliedsseite weitergeleitet und dort sind dann die Videos anklickbar (werden gestreamt) ? Also keine Downloadprodukte sondern so eine Art Mitgliedsbereich wo die Videos nach erfolgtem Kauf dann angeschaut werden können ?

  • David sagt:

    Ich fange auch gerade an, mich mit dem Shop Plugin zu beschäftigen. Vielleicht lässt sich das ein oder andere damit umsetzen.

  • roger sagt:

    Hallo Ronald! WP-Super-Cache ausschalten!! Und unser Supportforum nutzen. Das steht a) da schon drin und b) hätte ich dir dort diese Support-Frage viel lieber und ausführlicher beantwortet :(

  • Hallo,
    seit einigen Tagen haben wir den Shop auf unserer Homepage. Momentan ist es so, dass der Warenkorb nur funktioniert, wenn man eingeloggt ist. Wo kann ich das ausschalten? Bei Module – Kundenlogin?
    Wenn ich nicht eingeloggt bin, wir im Warenkorb nichts angezeigt.

    Wenn ich es geschafft habe, im Shop was zu bestellen, dann geht er nicht weiter zur Kasse. ER sagt, die Cookies seien nicht aktiviert. Aber sie sind aktiviert.

    Gruß Ronald

  • […] entschieden. Wer dennoch Lust auf einen Test des Plugins hat, kann sich eine 14-Tage-Testversion herunterladen und dann entscheiden, ob man das Plugin kaufen […]

  • Waisenknabe sagt:

    Wenn jemand Interesse hat, meinen Onlineshop (http://www.doctorming.de/) zu erwerben – bitte melden! Habe aus beruflichen Gründen demnächst keine Zeit mehr dafür.

  • roger sagt:

    Danke. Der Testshop ist auch wieder online.

  • Christian sagt:

    Noch was, wieso ist eigentlich Euer Demoshop down?

  • Christian sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für Euer tolles Plugin. Ich habe das Plugin bei einem Kunden erfolgreich im Einsatz und jetzt dazu einen Blogartikel verfasst.
    http://www.fene-blog.de/webdesign/wordpress/das-wordpress-shop-plugin-wpshopgermany/

    Gruß
    Christian

  • roger sagt:

    Hallo!
    Es kommt darauf an, was konkret gemacht werden soll. Mit wpShopGermany lassen sich Downloads gegen Bezahlung umsetzen. Probier doch mal die Testversion aus.

  • Monogo sagt:

    Hallo,

    ich möchte für ein neues Projekt kostenpflichtige Downloadlinks für Dateien einrichten. Ist das mit diesem Plugin möglich?

    Gruß und vielen Dank
    Joachim

  • roger sagt:

    Hallo!
    Wir haben ein Kundenprojekt realisiert, welches deine Wünsche (glaub ich) bewerkstelligt. Es ist leider noch nicht fertig für den Endkundeneinsatz.

  • Hallo Roger,

    ich habe eine brennende Frage. Wie kann ich meine Infoprodukte sprich das pdf Dokument im Verkaufsprozess mit einem Kopierschutz versehen? Vielleicht gibt es ja auch eine einfache Möglchkeit, dass man im Verkaufsprozess ein Wasserzeichen in das pdf einfügt. Am besten würden man gleich den Namen des Käufers als Wasserzeichen hinterlegen, somit wäre die Hemmschwelle der Weitergabe des pfd’s ob als Datei oder als gdruckte Version deutlich grösser. . . .oder bin ich auf dem völlig falschen Weg?
    Mein Ziel ist es jedenfalls mit wpshopgermany eine Bauanleitung als pdf mit einem gewissen Kopierschutz zu verkaufen, bestenfalls wirkt sich der Kopierschutz auch in der gedruckten Variente aus.

  • roger sagt:

    Hallo!
    Ein Produkt kann/muss manuell in einen Artikel oder eine Seite hinzugefügt werden.
    http://wpshopgermany.maennchen1.de/2010/05/15/produkt-einfugen/

  • Jan sagt:

    Ist das Shop-Plugin in jedem Post drin oder kann ich das immer Extra hinzufügen, wenn ich etwas verkaufen will?

  • roger sagt:

    Hallo!
    Ja, das Rechnungsmodul orientiert sich an der Lizenz des Shop-Plugins.

  • Simon sagt:

    Darf das Rechnungsmodul auf jeder Installation genutzt werden, die über eine Enterprise Lizenz freigeschaltet ist, oder muss ich hierfür jede ein neues Modul kaufen?

  • Sebastian sagt:

    Das Plugin ist gut und ich überlege auch es zu nutzen. Was mir nicht gefällt ist, dass die Administration des Shops nur ein User mit absolutem Admin Status machen kann. Ist das auch anders machbar? Z.B. das ein Redakteur ebenfalls zugriff hat?

  • roger sagt:

    Hallo Gordon!
    Als Neuling sollten Sie sich nicht direkt an ein Shop-Plugin wagen. Hier müssen eine Menge Einstellungen vorgenommen werden, die man als Anfänger nicht alle überblickt. Das Plugin wird über die WordPress Pluginverwaltung aktiviert. Dazu muss es nicht gekauft werden. Wenn ein Fehler auftritt, dann zeigt WordPress diesen i.d.R. auch an. Diesen Fehler können sie in unserem Forum suchen, oder direkt eine Support-Anfrage im Forum posten.

  • Gordon sagt:

    Ich habe ein Problem, bin WordPress Neuling und brauche unbedingt einen kleinen Shop für meinen kleinen Laden. Wollte mir Ihren Shop kaufen aber bekomme die Testversion bei WordPress nicht aktiviert. Was kann ich machen???

    MFG Gordon

  • roger sagt:

    Hallo Frank! Lieferscheine können momentan noch nicht erfasst werden.

  • Frank sagt:

    Hi,

    kann das Rechnungsmodul wpShopGermany auch für die Erstellung eines Lieferscheins genutzt werden? Die Daten der Rechnung sind ja zum großen Teil zu verwerten. Das spart Zeit und Kosten. Oder hat WPShop Germany beereits ein integriertes Modul für den Lieferschein?

  • roger sagt:

    Hallo!
    Da ich weder dein Theme kenne, noch deine HTML/CSS Kentnisse, kann ich eine genauso vage Antwort geben: vielleicht 😉
    Wir nutzen Templates, welche nicht auf ein spezielles Theme konzipiert wurden. Insofern hat man sämtliche Freiheiten. Allerdings gibt es Themes, die einiges einschränken. Ich würde vorschlagen, du testest einfach mal mit unserer 14tägigen Testversion.

  • Frank sagt:

    Hi,

    ich möchte den Shop auf meine vom Layout etwas ungewöhnliche Website (Layout: wie ein aufgeschlagenes Magazin) bringen.
    Wird oder könnte es da Probleme geben?

  • roger sagt:

    Hi!
    Steht doch hier: http://wpshopgermany.maennchen1.de/2011/04/06/wpshopgermany-2-0-kommt/
    Ob es sich lohnt, die Antwort kann ich keinem abnehmen.

  • Frank sagt:

    Hallo,

    wann (zirka) wird die wpShopGermany 2.0-Version rauskommen. Lohnt es sich so lange mit dem Kauf (Enterprise)zu warten?

  • roger sagt:

    Hallo Gerhard, ich wüsste nicht, wieso das nicht gehen sollte. Für diese Umsetzung genügt sogar die Light-Lizenz.

  • gerhard sagt:

    Hi!
    ist es möglich, nur eBooks (ca. 3-10 eBooks sollen angeboten werden) über das wpshop-System zu verkaufen? Die Abfolge soll sein:
    – Leseprobe downloaden
    – Kauf des eBooks
    – Zahlung
    – Download des gesamten eBooks.
    Gruß
    gerhard

  • roger sagt:

    Hi!
    Die veränderten Templates (zur Vorversion) werden jeweils im Changelog aufgelistet:
    http://wpshopgermany.maennchen1.de/category/changelog/
    Der Rest wird in der Updateanleitung beschrieben:
    http://wpshopgermany.maennchen1.de/2010/11/17/update-anleitung/

  • ICKUH sagt:

    Hallo,
    1.5.6 Version ist jetzt die neue Version? Einfach runter laden und neu installieren? Muss man da noch was anpassen?
    Mfg Pruban
    Danke

  • roger sagt:

    Hallo!
    Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um das auskommentierte Hidden-Feld. Das erzeugt keine Probleme. Es gibt aber Plugins, welche zum Beispiel den Quellcode formatieren. Diese könnten dann das Problem erzeugt haben.

  • Wir haben einen Fehler gefunden im Warenkorb unter

    DOMAIN/wp-content/plugins/wpshopgermany/views/Warenkorb/basket.phtml

    Es kann passieren wie bei einem Template, dass der Button „Weiter zur Kasse“ nicht erscheint. Das Problem liegt im Quellcode, hier die Lösung:

    <!– –>

    Letzteres war vor dem oberen und dann erscheint warum auch immer NICHT mehr der Button „Weiter zur Kasse“.

    Warum hier es hackelt wegen dem Kommentar, kann ich nicht sagen, hauptsache das Problem wurde gelöst.

    Viele Grüße
    Cornelia Dahmen | INTERBOOST GbR
    Provider für WordPress-Webhosting

  • RicRok Blog sagt:

    […] Installation gestaltet sich in der Tat sehr einfach. Einfach die aktuellste Version von hier herunterladen, die Datei entpacken und und anschließend in das Verzeichnis: “eigene […]

  • roger sagt:

    wpShopGermany ist ein WordPress-Plugin. Das bedeutet es ist von den Funktionen von WordPress abhängig. Man kann schon eine Menge verbiegen mit anderen Plugins und früher oder später wird es sicherlich von unserer Seite forciert werden, das hier eine Lösung entwickelt wird. Aber nur, wenn die Nachfrage besteht. Deshalb verweisen wir in jeder zweiten Antwort auf unsere Feature-Wunschliste.
    Wordpress kann zum jetzigen Zeitpunkt (und unseres begrenzten Wissenshorizontes) entweder nur alle Seiten per SSL anzeigen oder keine. Wir würden uns natürlich freuen, wenn jemand schon ein Plugin im einsatz hat, das nur einzelne Seiten per SSL anzeigt. Bisher hat sich aber noch keiner bei uns gemeldet.

  • Sascha sagt:

    Sehr schade.

    SSL ist schon ein sehr wichtiges Kriterium bei einem Online-Shop.

    Um es jetzt mal auf den Punkt zu bringen:
    Es ist (bis jetzt) noch nicht möglich, die Bestellseiten wie zB. den Warenkorb per SSL zu schützen?

    LG

  • roger sagt:

    Hi!
    Das Plugin war Schrott. Vielleicht gibt es da jetzt schon was besseres, keine Ahnung. Wir richten uns momentan sehr nach der Nachfrage der Wünsche. Und das stehen andere weiter oben.

  • Sascha sagt:

    Hallo Roger,

    gibt es zu dem Thema SSL-Verschlüsselung schon Neuigkeiten (s.u.)?

    LG, der Sascha

    ——————————————————————————

    3. August 2010 um 13:29
    Wir sind bereits dabei eine SSL Weiterleitung zu integrieren. Ein Extra-Blog macht aus jeglicher Hinsicht (doppelte Wartung+Lizenz) keinen Sinn.

    27. Oktober 2010 um 18:02
    Hallo Stefan! Wenn du SSL meinst, dass muss am Server eingestellt werden. Solltest du SSL nur auf den Bestellseiten meinen: WP tut sich schwer, unterschiedliche URLs zu nutzen. Soweit ich weiß gibt es dafür aber schon ein Plugin. Wir prüfen bereits die Zusammenarbeit mit diesem.

  • roger sagt:

    Sowas gibt es noch nicht. Die Funktion ist zu speziell, als das wir sie jetzt schon umgesetzt hätten. Dafür gibt es noch genug andere offene Sachen 😉

  • Hallo roger,

    ich glaube wir haben uns missverstanden 😉

    Mir geht es darum, in WP-Artikeln automatisch in einem Widget passende Artikel zu bestimmten Tags (im Sinne von Stichwörtern) anzuzeigen. Quasi „related content“.

    Gruß Sebastian

  • roger sagt:

    Hallo Sebastian! Die Produkte kann man ja in normale WP-Artikel legen. Die WP-Artikel kannst du ja IMHO zeitlich steuern. Schon dürftest du das haben, was du suchst.

  • Hallo liebes wpShopGermany-Team,

    tolles Produkt, ich bin begeistert.

    Für eine Seite, die wir grade planen, sollen Produkte nach Tags auf bestimmten Seiten angezeigt werden. Ist das von Haus aus mit eurem Plugin auch möglich bzw. gibt es dafür fertige Widgets ODER habt ihr sowas schonmal realisiert?

    Wir sind nicht ganz unbedarft, d.h. wir programmieren da sonst auch selber was – aber wenn sowas schon fertig existiert müssen wir das Rad nicht nochmal erfinden.

    Ich habe leider in der Testinstallation bei uns auf dem Server kein entsprechendes Widget oder Funktion gefunden.

    Konkret geht es darum dem Besucher Produktvorschläge nach bestimmten Tags innerhalb der Seite zu liefern. Es wird mehrere Themenbereiche geben und dort soll der Kunde dann eben auch andere Produkte vorgestellt bekommen.

  • roger sagt:

    Hallo Stephan! Danke für den Rechtschreibfehler. Die Größen von T-Shirts kannst du evtl. über die Varianten einbinden. Die Versandkosten musst du wohl am besten per Gewicht staffeln, so wie die Post das auch macht.

  • Stephan sagt:

    Hi!
    Ich teste seit ein paar Tagen schon euren Shop – und bin hellauf begeistert! Werde auch bald die Pro Version zulegen.

    Gerade eben ist mir aufgefallen:
    Unter Konfiguration / Module / Lieferanten / Versandkosten
    -> Wa(h)re schreibt man ohne „h“ 😉

    Zwei Fragen noch dazu:
    Wie bekomm ich z.b. bei T-Shirts die Größen eingebunden?
    Ich möchte die Versandkosten vom Produkt abhängig machen. Heißt, z.b. bei Aufklebern kostet der Versand 1,10, Shirts wahlweise 3,90 (unversichert) oder 6,90 (versichert). Hab ich was übersehen…?

    Danke – und weitermachen :)

  • roger sagt:

    Ja. Wobei die Pro Version genügt. Upgrades sind derzeit nicht möglich.

  • matrjoschki sagt:

    Hallo,

    ich wollte in meinem Shop nur Downloadprodukte anbieten und deshalb die light Version kaufen. Falls ich später mal doch andere Produkte verkaufen möchte und dafür die Enterprise Version brauche, werde ich dann den vollen Preis von 99,99€ zahlen müssen oder kann ich einfach den Restbetrag nachzahlen?

    Grüße, elisa

  • roger sagt:

    Hallo Schorsch! Natürlich telefoniert er nach Hause, wenn du das so nennen möchtest. Wie soll er denn sonst sagen, das ein Update vor liegt?

  • Schorsch sagt:

    Ich finde euern Shop echt cool, aber sehe ich das richtig, dass er „nach Hause telefoniert“? Das fände ich weniger erfreulich :-(

  • roger sagt:

    Bitte nutzen Sie unser Support-Forum. Dort können Sie auch gern einen Link angeben. Mit direktem Beispiel lässt sich der Fehler immer schneller einkreisen. Danke!

  • Jenny sagt:

    Ich habe das Plugin wie beschrieben installiert und die Seiten automatisch erstellen lassen, dann ein Produkt angelegt und das Widget eingefügt. Es funktioniert. Wenn ich das Produkt auswähle, erscheint es auch in Widget Warenkorb. Wenn ich allerdings den Warenkorb aufrufe, gelange ich nur zu Startseite meiner Webseite. Muß ich auf der Warenkorbseite noch einen Quellcode eingeben, damit der Inhalt des Warenkorbs angezeigt wird?

    Jenny

  • roger sagt:

    Nö, der Anker steht bei „Downloads“.

  • Kerstin sagt:

    Dann funktioniert der Link doch:) Der steht bei „Lizenzkey wpShopGermany“, hatte erwartet, dass der auf eine neue Seite führt. Dann ist jetzt alles klar, Danke!

  • roger sagt:

    Hallo Kerstin! Wo ist denn der nicht funktionierende Link platziert? Du bist sogar schon auf der richtigen Seite des Downloads. Einfach mal ein wenig nach oben scrollen.

  • Kerstin sagt:

    Hallo,

    ich würde euren Shop gern mal testen. Der Link „Plugin 14 Tage“ funktioniert leider nicht. Kann ist das Plugin einfach herunterladen und zunächst auf dem Server installieren?
    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • roger sagt:

    Noch nicht.

  • Roland sagt:

    Hört sich gut an. Eventuell lässt sich dadurch auch das Kundengebiet für wpShopGermany erweitern. Gibt es denn schon einen konkreten Plan für die Integration bzw. Funktionalität?

  • Roland sagt:

    Ist es möglich das Plugin mit WPML anzupassen? Plane eine Webseite mit Shop sowohl auf Englisch als auch Deutsch. Nun soll die Artikelbeschreibung und die Menüelemente in beiden Sprachen zur Verfügung stehen.

  • Subhash sagt:

    Danke für die Auskunft!

  • roger sagt:

    Das heißt, das wpShopGermany für den deutschen Markt ausgerichtet ist. Wir kennen uns mit den österreichischen Gesetzen leider nicht aus. Es ist gut möglich, dass die Ausführung unserer Version auch für den österreichischen Markt ausgelegt ist. Letztendlich können viele Parameter erfüllt und durch den Kunden separat eingestellt werden. Deswegen ist eine abschließende Prüfung durch einen Anwalt immer notwendig!

  • Subhash sagt:

    D. h. also ihr bietet das nicht standardmäßig an?

  • roger sagt:

    Technisch ist natürlich vieles möglich. Wobei du vorerst die rechtliche Seite abklären müsstest…

  • Subhash sagt:

    Ist eine Anpassung an Österreichische Verhältnisse (Gesetze) möglich? Wobei ich nicht weiß, ob da überhaupt (noch) Unterschiede zu Deutschland bestehen.

  • Florian sagt:

    Versuche gerade einen kleine MP3-Downloadshop zu starten. Bin ehrlicherweise an Magento und xt-Commerce dahingehend gescheitert. Bin nun gespannt was wpShopGermany kann…

  • roger sagt:

    Ja, kann man. Man kann beliebig viele MwSt-Sätze anlegen.

  • Jan sagt:

    Hallo,

    kann man verschiedene MwSt. Sätze (z.B. Standart 19% und 7%) gleichzeitig verwenden und dieses bei den einzelnen Artikeln entsprechend einstellen?

    Gruß,
    Jan

  • abtnorm sagt:

    Hallo zusammen,
    ich versuche seit einigen Wochen einen handlingbaren Shop für einen Kunden aufzubauen, den er langfristig selbst verwalten kann. Auf der Suche nach einer Lösung bin ich dann hier gelandet. Der Shop ist zwar noch in der Entwicklung, aber wir werden auf jeden Fall dieses System verwenden, großartige Arbeit Jungs!!! Wir sind begeistert!!!
    Weiter so, ich habe auch schon neue Anfragen und werde Euch immer wieder gerne empfehlen. … Bin schon auf die nächste Neuerung gespannt :-)
    LG, weitermachen …

  • roger sagt:

    Hallo! Danke für die Grüße! Pro Produkt lassen sich Varianten definieren. Das geht aber nur bei der Produktauswahl, nicht im Warenkorb. Macht ehrlich gesagt auch keinen Sinn, dass an unterschiedlichen Stellen abzufragen.

  • Daniel sagt:

    Ich wünsche dem wpShopGermany Team ein gutes und hoffentlich erfolgreiches neues Jahr 2011!

    Kurze Frage: Ist es mit wpShopGermany möglich, dass man einem Produkt per DropDown weitere Parameter mitgibt.
    Beispiel: Kunde kauft einen Kerze und der Shop bietet diese Kerze mit drei unterschiedlichen Verpackungenvarianten an. Jetzt sollte man also beim Produkt selbst und nochmal im Warenkorb dieses Dropdown sehen und die Möglichkeit haben, die Verpackungsart pro Produkt festlegen zu können.

    Lässt sich so etwas mit wpShopGermany realisieren?
    Vielen Dank schon mal im voraus.

  • roger sagt:

    RTE steht hier für Rich Text Editor. Also der Editor, mit dem die Texte gepflegt werden.

  • Jörg Jakobs sagt:

    Einfügen eines Produktes in ein/e Artikel/Seite mittels RTE – was genau bedeutet RTE in diesem Kontext?
    Danke und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

  • roger sagt:

    Hallo Jochen! Support gibt es im Forum. Danke!

  • Jochen sagt:

    Danke für die schnelle Antwort.
    Der Verkäufer ist nicht MwSt. pflichtig.
    Der Zusatz unter den Artikeln: (inkl. MwSt…..) bzw. der Zusatz im Warenkorb: Darin enthaltene MwSt….. – wird nicht benötigt.

  • roger sagt:

    Hallo Jochen,
    Du kannst eigene MwSt-Sätze definieren. Direkt unter Shop > Konfiguration > Mehrwertsteuersätze

  • Jochen sagt:

    Hallo,

    gibt es denn auch eine Möglichkeit Produkte ohne MwSt. anzulegen bzw. eine Möglichkeit den Rechnungsbetrag ohne MwSt. auszuweisen?

    Danke.

  • roger sagt:

    Hallo Tschik! Soweit fortgeschritten sind wir noch nicht. Du kannst aber gern deinen Wunsch in unsere Feature-Wunschliste setzen!

  • Tschik sagt:

    Hallo,
    ich finde euer Script sehr interessant, habe nur eine Frage zu der Light Version auf Bezug der Downloadvariante. Wird es möglich sein eine Art Couponsystem dadurch zu betreiben, sprich kann man eine PDF Datei erzeugen lassen die Daten in eine PDF Datei einbringt?
    Sprich Lieschen Müller würde eine Eintrittskarte bestellen bei der es reicht als Download zu bekommen. Kann dann die ANschrift von dem Bestellformular in eine PDF Datei eingebaut werden?

    Hoffe ich hab mich um die Uhrzeit verständlich ausgedrückt.

  • […] fairer Preis, zumal es keine wirklichen Alternativen gibt. Ganz genau aber könnt ihr die Versionen hier […]

  • roger sagt:

    Hallo Mirko! Die Aufgabe ist zu schwergewichtig und viel zu speziell, um sie mit unserem kleinen Plugin abdecken zu können. Gern empfehle ich da aber unsere anderen Podukte printShop2 und printShop pro (Demo admin/admin). Die kennen sich mit Drucksachen und Werbemittel bestens aus 😉

  • Mirco sagt:

    Hallo,
    das liest sich wirklich sehr gut, dieses wpShopGermany Plugin! Glückwunsch! Da wir aber Aufkleber, Banner und Fahnen verkaufen, ist es für uns wichtig zu wissen, ob das Plugin – vielleicht über Zusatzmodule – auch „rechnen“ kann. Das heisst: Ich habe einen Aufkleber, den mein Kunde in den verschiedensten Formaten und nach eigenem Wunsch bestellen kann. Wenn er also einen Aufkleber im Format 1,00 Meter x 1,5 Meter bestellen möchte, muss er dies auch im Bestellprozess irgendwo eingeben können. Der Preis würde sich dann aus dem hinterlegten QM-Preis berechnen. Geht soetwas mit dem Plugin? Bei Bannerdruck wäre es dann so ähnlich, nur, dass der Kunde hier noch Ösung, Säumung, etc. auswählen können sollte.
    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Gruss,
    Mirco

  • roger sagt:

    Hallo Kai! Bitte beschreibe uns dein Problem genauer im Forum, am besten mit einem Link zu deiner Seite. Hier möchte ich keinen Support mehr geben, die armen Leute…
    Hallo Stefan! Wenn du SSL meinst, dass muss am Server eingestellt werden. Solltest du SSL nur auf den Bestellseiten meinen: WP tut sich schwer, unterschiedliche URLs zu nutzen. Soweit ich weiß gibt es dafür aber schon ein Plugin. Wir prüfen bereits die Zusammenarbeit mit diesem.

  • stefan sagt:

    HI,
    gibt es auch SSl?

  • Kai sagt:

    Hallo Roger,
    ich habe das Plugin ohne Probleme installiert, Artikel angelegt und in Produktgruppen unterteilt. Über die Sidebar „Shop“ werden die Artikel / Gruppen ohne Probleme dargestellt.
    Sobald ich eine Seite (Home, AGB etc.) anklicke wird der Inhalt der Seite aufgerufen und zusätzlich werden oberhalb der kompletten Seite die Produktgruppen angezeigt. Warum bzw. wie kann ich das abschalten?

    Vielen Dank im vorraus!

  • roger sagt:

    Hast den Artikel sicherlich schon selber gefunden. Übrigens, von solchen Artikeln gibt’s noch mehr! :) Die Suche funktioniert prima, ansonsten einfach mal die Tutorials durchschmökern.

  • Gerrit sagt:

    …wer lesen kann ist klar im Vorteil! Vergiss die Frage.

  • Gerrit sagt:

    Vielen Dank für die Info. Ich habe eben mal das Demo installiert. Gibt es irgendwo eine brauchbare Dokumentation wie man Artikel einstellt?
    Habe es wie immer mit try & error versucht aber es wird kein Artikel angezeigt.

  • roger sagt:

    Hallo Gerrit! Upgrades sind leider nicht möglich.

  • Gerrit sagt:

    Hallo Roger,
    ist ein Upgrade von der Pro auf die Enterprise Version möglich?! Selbstverständlich inkl. Zahlung des Differenzbetrags zwischen den beiden Versionen.

  • roger sagt:

    Hallo Sven! Da hast du irgend ein Plugin, was automatisch Zeilenumbrüche und wilde Sachen in deinen Code zaubert. Denn das Problem tritt auf, weil die 2. Reihe der Buttons eigentlich nur Kommentare sind. Bei dir werden die Kommentar Tags aber kaputt gemacht. Bitte nutze aber für weiteren Support das Forum. Danke!

  • Sven sagt:

    Hallo,

    ich probiere gerade den Shop für unsere Webseite aus und bin biher ganz zu frieden.

    Wieso zeigt es aber beim Bestellvorgang (ab Rechnungs- und Lieferinformationen) die Buttons immer doppelt untereinander an? Siehe hier: http://spital-oederan.de/?p=1

    Einfach mal durchklicken bis Rechnungsadresse, dann sieht man den Fehler.

    Wie kann ich das beheben?

  • Hier hast du einen Link: http://www.C2H2.de

    Ich verkaufe damit Musik (digitale Produkte). Einfach über Menü -> Label die einzelnen Releases ansteuern und dann in den Warenkorb legen.

  • roger sagt:

    Hallo Alexander,
    auf Rechnungen wird zur Zeit (Version 1.3) noch in keinster Weise eingegangen. Wir richten uns größtenteils nach unserer Feature-Wunschliste. Da gibt es noch eine Menge zu schaffen 😉

  • Alexander sagt:

    Hallo,

    wie verhält es sich grundsätzlich mit der Erstellung von Rechnungen???
    Ist dies möglich ???

    Darüber hinaus, wie gestaltet es mit einer automatischen Generierung einer Rechnung im Falle digitaler Downloadssich bei einer Paypal Zahlung ???

    BG,
    Alex

    PS: Auf jeden Fall ein super Teil von Shop und Ansatz !!!

  • roger sagt:

    Ja, denke ich auch. Aber irgendwie scheinen alle noch zu basteln, oder wollen sich nicht outen – keine Ahnung. Sonst würden in unseren Referenzen schon einige drin stehen. Im Forum hatten mal 2 Leute Ihren Link genannt. Vielleicht kann man sich da austauschen?

  • Mav sagt:

    Hey, wollte Fragen, ob man sich die implementeirung schon einmal an einem Beispiel ansehen kann, also wie der shop jetzt auch wirklich im Internet dargestellt wird. Dann würden sich viele meiner Fragen denke ich slebst beantworten. MFG

  • Axel sagt:

    Hallo, bin am testen und moechte dann die Enterprise Version von Euch einsetzen, da ich schone einen anderen Shop betreibe und in Bezug auf Artikelangebot und Verwaltung Erfahrung habe moechte ich anfragen ob folgende Dinge moeglich sind:
    1. Im Artikel die Bildreihenfolge aendern
    2. Die Variante auswaehlen die fuer den Einzelpreis dann sichtbar ist
    3. Die Artikeltexte laufen ineinander, siehe Beispiel Artikel 2
    4. Kann ich die Darstellung in meinem Theme anpassen z.B. der Warenkorb in der linken Spalte sieht nicht gut aus.
    5. Kann ich die Musterseiten fuer den Warenkorb, AGB´s, Versandinfos usw.auch nur im Shop unterbringen und nicht als Menuepunkt im WP Theme

    Ich muss dazu sagen das ich noch keine Erfahrung mit WP und HTML habe also Anfaenger bin.
    Danke und Gruss

  • roger sagt:

    Ja, man hat volle Kontrolle über das Layout.

  • Palloo sagt:

    Hallo, es tut sich hier ( im Gegensatz zu ein paar ähnlichen Plugins ) ja doch immer noch etwas und die meisten Fehler scheinen ausgemerzt zu sein. Das freut mich ungemein, dass ihr am Ball bleibt und das Plugin kontinuierlich weiterentwickelt.

    Ist es denn eigentlich möglich das Layout eines Artikels standarmäßig zu ändern? Also zum Beispiel so, dass das Produktbild größer und linksbündig angezeigt wird etc.

  • roger sagt:

    Hallo Herr Fanselow! Wir können leider keine rechtliche Beratung übernehmen, das müsste dann ein Anwalt Ihrer Wahl erledigen. Meiner Meinung nach gilt immer das Recht des Landes, in dem der Shopbetreiber sitzt. Grundsätzlich empfiehlt sicher immer die Prüfung eines Anwaltes.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe mein Sitz in Österreich, mein Kunden kommen aber zu 90 % aus Deutschland, kann ich dieses Plugin einsetzen?

    Mit freundlichen Grüßen aus Wien

    Thomas Fanselow

  • roger sagt:

    Hallo! Nein, es gibt kein Upgrade. Sorry.

  • Marco sagt:

    Super PlugIn – Danke an euch und an alle Betatester. Ich teste noch bin aber schon schwer begeistert!
    Eine Frage nur: Ich will nicht knickerig klingen, aber gibt es Upgrade von der Pro auf die Enterprise Version :)

  • roger sagt:

    Hallo naweko! wpShopGermany ist ein WordPress Plugin, das WordPress – wie alle anderen WordPress Plugins dieser Welt auch – um eine weitere Funktion ergänzt. Die Lizenzbedingungen wurden oben ausreichend beschrieben. Updates gibt es nach wie vor kostenlos.

  • naweko sagt:

    Hallo, kann der Shop in einen bestehenden Blog integriert werden oder ist WP dann ein reiner Shop?

    Für 99,00 Euro kann ich das Ding so oft installieren, wie ich lustig bin? Wie sieht es mit Upgrades usw. aus? Plugins?

    Danke
    naweko

  • roger sagt:

    Hallo!
    1) geht momentan noch nicht.
    2) dürfte mit der „Produktgruppierung“ das abdecken, was du meinst

  • Hi,

    ich habe zwei Fragen:

    1) Wie kann ich Versandkosten für Inland, EU und nicht EU festlegen oder kommt dies noch?
    2) Ist ein Shortcode für eine Produktseite gepant, wie so eine Art Startseite für alle Produkte usw.?

  • TrikotShop sagt:

    Hi,
    Hab bei @vlad_perun über das Plugin gelesen! Ist mega interessant für mich, da ich mich erhlich gesagt „nur“ mit WordPress auskenne, sonst eher ein Laie bin. Ich werde das Plugin mal testen (in 14 Tagen wenn Zeit ist). Sehr guter Ansatz auf jeden Fall!
    Gruß
    Carsten

  • Hugo sagt:

    Ja, und wo ist die version 1.2?

  • roger sagt:

    Da hat wohl der Besitzer gurk mit dem Affili-Link gemacht. Unter http://www.wpseo.de findest du bestimmt das gesuchte.

  • Moin,
    ich bin über WebWizard (Contator) auf euch aufmerksam geworden. Der Link auf der Seite (siehe: http://www.tripple.net/contator/webwizard/news.asp?nnr=46158) sollte auf ein PlugIn für die Suchmaschinenoptimierung führen.
    Der Shop kommt für mich bestimmt auch in Frage – aber wo ist das PlugIn?
    Morgensonnennachfragegrüße
    Gerhard (www.fairytale.de)

  • roger sagt:

    Hallo Alex!
    Das findest du alles hier. Weiter oben gibt es einen Downloadbereich, bei dem du das komplette Paket herunterladen und 14 Tage uneingeschränkt auf deinem Server testen kannst. Auf der Startseite findest du rechts unter nützliche Links auch einen Link auf unseren Demo-Testshop. Dürfte also für jeden was dabei sein 😉

  • Alex sagt:

    Wo finde ich denn eine Demo?! Hätte schon Interesse aber ohne Demo ohne mich – wer kauft schon die Katze im Sack?

  • roger sagt:

    Dann stimmt vielleicht etwas nicht mit den Dateirechten. Schau bitte nach, ob der Server auf /wp-content/uploads/produktbilder/ schreiben kann. Falls da nichts hilft, nutze bitte unser Forum für den Support, danke!

  • mr sagt:

    Hallo, ich kann leider unter Produktverwaltung keine Bild hinzufügen. Die Funktion ist aktiviert, ich suche ein Bild aus aber nichts passiert…

    Gruß, Markus

  • […] Alle weiteren Infos gibt es auf der wpShopGermany-Webseite.   Kommentare zu diesem Beitrag abonnieren… […]

  • Juergen sagt:

    ja, z.B. HTML Mails und dabei deutlich hervorgehobene Kundennummer bzw. Rechnungsnummer. Mein erster Kunde hat die Nummer 1 erstmal übersehen. Das sind aber Kleinigkeiten. Wichtig ist, dass es endlich einen funktionierenden Shop für WordPress in Deutschland gibt, der sich nahtlos in den Blog einfügen läßt. Damit ist schonmal ein großer Schritt getan.

  • roger sagt:

    Hallo Jürgen!
    Danke für das Feedback. Klingt gut. Was meinst du mit optischer Verbesserung? HTML Mails?

  • Juergen sagt:

    Hallo!
    wpShopGermany läuft jetzt schon ganz gut zusammen mit meinem blog auf skinkpinhole.com – habe das „Titan“ Theme von thethemefoundry installiert. Der Warenkorb befindet sich ganz unten rechts als Sidebar Widget. Das Feedback meiner Kunden war positiv. Die automatisch generierten emails könnten in zukünftigen updates vielleicht optisch etwas verbessert werden.

  • roger sagt:

    Es gibt auch noch Templates direkt im Backend unter Einstellungen. Support bitte auf das Forum verlagern, der ist hier an der falschen Stelle. Danke!

  • Daniel sagt:

    des übrigen weiß ich nicht, wie die automatische „Erstellung“ des großen Warenkorbs -direkt unter dem Produkt- verhindert werden kann. Das macht vor allem dann Sinn, wenn man das Sidebar Widget nutzt.

  • Daniel sagt:

    na das mit dem Grundpreis wird so aber nicht gelöst. Denn den kann ich nicht ausblenden.

  • roger sagt:

    Hallo!
    Einfach hier mal nach Templates suchen. Über unsere Templates wird alles angepasst. Die Templates werden mit *.phtml gekennzeichnet, sind aber reines HTML mit (manchmal ein wenig) PHP-Code. Im selben Ordner liegt auch eine CSS Datei, welche Schriftart- und -form und alles weitere auch definiert. Ein wenig Handarbeit ist da bei der Konfiguration notwendig, wenn etwas verändert werden soll.

  • Daniel sagt:

    …Na und da fällt mir ja noch eine Frage ein:
    – wie kann ich den Grundpreis tatsächlich ausblenden. So wie es aktuell ist, würde es die potentiellen Käufer ein wenig verwirren!

    Danke im Voraus…

  • Daniel sagt:

    Hallo Zusammen,
    gestern hab ich das ganze zum Laufen gebracht. Fein hat soweit alles funktioniert. Nur 2 Dinge gibt es da!
    1. die Konfigseite ist bei in Schwarz und die Schrift lässt sich kaum lesen. Klicke ich auf Module oder Templates wechselt die Farbe auf meinen WP Standard. Da scheint mir ein kleiner Bug drin zu sein??

    2. Und das ich eigentlich viel wichtiger. Meine Kenntnisse in PHTML sind gleich Null. Ein Anpassen der phtml-Dateien sind somit nicht möglich. Und nu?! Ich nutze ein Template von Kriesi.at und würde mir nur sehr ungern die Schrift und das Layout „ruinieren“ wollen. Habt hier vielleicht ne Idee. Einen Wysiwyg Editor. Oder eine Anleitung wie die Schrift, der Zeilenabstand und der Rahmen zu ändern ist. Ich steig da nämlich nicht durch.

    Hilfe wäre nötig… und danke im Voraus, Daniel

  • René sagt:

    @Roger:
    Ich meinte, ob es noch ein paar speziell auf Shop getrimmt WordPress-Templates vorhanden sind bzw. programmiert werden (können). Je mehr Templates zur Verfügung stehen (schnellere Umsetzung vom Shop aus Sicht des Kunden), desto schneller wird meiner Erfahrung nach auch das Shop-System angenommen. Das dabei die Technik reibungslos klappen sollte, brauche ich bestimmt nicht zu erwähnen. Aber das sieht ja schon mal bis jetzt echt ganz gut aus.

  • roger sagt:

    Hallo! Ja, wichtig ist nur die Einhaltung der Lizenzbedingungen.

  • Joachim sagt:

    Hallo,

    bei der Enterprise Version darf ich unlimitiert installieren, somit wäre ich der „Reseller“?

    Gruß
    Joachim

  • roger sagt:

    Wir sind bereits dabei eine SSL Weiterleitung zu integrieren. Ein Extra-Blog macht aus jeglicher Hinsicht (doppelte Wartung+Lizenz) keinen Sinn.

  • INKstar sagt:

    Wie schauts denn aus mit SSL? Gibt’s ne Möglichkeit nur den Warenkorb in SSL zu übergeben oder wäre es am einfachsten nen Sub-Blog (geht ja mit WP3 easy) zu machen der dann komplett auf SSL läuft (z.B. https://shop.domain.de ???

  • […] WordPress Shop Plugin für den deutschen Markt angenommen hat. Bis heute! Die Macher von wpShopGermany [Das erste echte WordPress Shop-Plugin für Deutschland] haben jetzt ein sehr feines Plugin […]

  • Raoul sagt:

    Hallo Roger! Vielen Dank für die Info. Das ist ja noch besser 😉

  • roger sagt:

    Hallo Raoul! Preise sind natürlich einmalig. Sicherlich in doppelter Hinsicht 😉

  • Raoul sagt:

    Bin via google auf eure Site aufmerksam geworden. Such ein Kürze eine Mini-Shop Lösung, die ich in Deutschland verwende kann. Das hört sich alles sehr vielversprechend an und werde mich demnächst hier genauer umsehen. Eine Frage zu der Preisstaffel für die Verwnedung einer Lizenz habe ich noch. Sind diese einmalig / pro Jahr / pro Monat ?

  • Carsten sagt:

    Hallo roger,
    hab euch leider gestern erst entdeckt, aber ist nicht schlimm. Das Geld ist ja gut investiert!

  • roger sagt:

    Hallo Carsten! Schade, dass du damit nicht bei unserem Gewinnspiel mitgemacht hast.

  • Carsten sagt:

    Hallo, bin über Google auf Euer Plugin gestoßen, habe es direkt getestet und bin sehr beeindruckt! Einen kleinen Erfahrungsbericht könnt Ihr auf meinem Blog lesen.. Werde die nächste Woche mal ein echtes Projekt mit dem Plugin realisieren!

    Gruß und weiter so..

  • Dennis Farin sagt:

    Das hab ich gestern auch schon überlegt, aber ich vermute folgendes: Für das ein oder andere ebenfalls kostenplichtige Plugin gibt es vorgefertigte „komplett Lösungen“, also Templates für WP eigentlich nur. Das aber eher ein Mehrdienst und hat mit dem Shop nicht viel zu tun. Gearde das magg ich an wpShopGermany, ein Plugin welches in jedem x-beliebigem Template vewrendet werden kann, da es frei konfigurierbar ist.

  • roger sagt:

    Welche Templates meinst du, Rene?

  • Rene sagt:

    Das hört sich gut an! :-) Was auch nicht zu unterschätzen ist, ist der Pool der zur Verfügung stehenden Templates. Je besser die sind, umso eher werden die Installationen von einem Shopsystem steigen – funktionierende Shopsoftware vorausgesetzt! Kommen da noch ein paar Templates dazu oder bleibt das erstmal so?

  • […] ausführliche Feature- und Preisliste bekommt ihr auf dieser Seite. Ähnliche Beiträge:Vodafone Gewinnspiel und die Flatrate deines LebensNützliche, empfehlenswerte […]

  • roger sagt:

    Ja. Alle Updates sollen zukünftig weiterhin kostenfrei erhältlich sein. Verwaltungstechnisch wollen wir es ebenso unkompliziert halten, wie mit der WordPress/wpShopGermany Bedienung.

  • Rene sagt:

    Schaut echt interessant aus. Wie ist es denn mit zukünftigen Updates in Bezug auf den Preis: Sind kommende Updates bereits inklusive im Lizenzpreis oder müssen die noch extra gekauft werden?

  • […] oder auch die Datenschutzrichtlienen, alles kann über das zusätzliche WordPress Shop Plugin wpShopGermany – Protected Shops zum Plugin wpShopGermany heruntergeladen und verlinkt […]

  • […] Eine detaillierte Auflistung und Gegenüberstellung der Varianten zu dem wpShopGermany Plugin findet Ihr hier. […]

  • roger sagt:

    @Marco: gefixt in 1.0.1, danke für die Meldung!

    @All: Es ist vollbracht! Wer möchte kann eine Lizenz gewinnen: http://wpshopgermany.maennchen1.de/2010/07/09/wpshopgermany-version-1-0-gewinnspiel/

  • und noch etwas: der Export funktioniert nicht…?!

    Ich habe in meiner Domain marco-nellessen.de mehrere WP Installationen aber alle mit getrennten Datenbanken. Die Installation für „Wunschfelgen“ liegt in marco-nellessen.de/wunschfelgen/wordpress/

    Wenn ich den Export betätige erhalte ich die URL

    http://www.marco-nellessen.de/wp-admin/admin.php?page=wpshopgermany-Produkt&action=export&noheader=1
    (We’re sorry – that page was not found (Error 404)
    Make sure the URL is correct. Try searching for it.)

    Füge ich manuel die fehlende Struktur hinzu, öffnet er eine Excel Datei aber ohne Inhalte obwohl ich ein Produkt bereits angelegt habe…

    Was tun?

  • Hi,

    erst mal vielen Dank für den Hinweis erst einmal ein produkt zu exportieren…

    Achso bzgl. der Themes. So ist mir aufgefallen, dass der Platz in den meisten Sidebars nicht ausreicht um den Warenkorb vernünftig anzuzeigen. (http://www.wunschfelgen.de/warenkorb/?do=insert)Die Formatierung mit dem Artikel und dem Preis sowie das „Entfernen“ sieht noch sehr komisch aus…

  • roger sagt:

    Yo, immer rein damit! :)

  • Dennis Farin sagt:

    sry, hatte ich übersehen !
    Na dann werde ich mal das ein oder andere „requesten“ :)

  • roger sagt:

    Bitte alles direkt in die Feature-Wunschliste: https://wpshopgermany.uservoice.com/
    Hier in den Kommentaren verliert sich das sonst.

  • Dennis Farin sagt:

    Ah.. als Option wäre schön, wenn sich der Kunde nicht zwangsläufig registrieren muss, sondern auch einfach einmalig seine Daten für die Bestellung zur Verfügung stellt.
    Außerdem wäre es schön, allerdings optional, wenn mehrere „Shops“ auf die selbe DB zurückgreifen könnten.

  • roger sagt:

    Ja, ein Screenshot wär cool. Am besten im Forum posten. Danke!

  • nxooxn sagt:

    Hallo Daniel,

    etwas mehr Info zu (2) und (3):

    (2) Hat sich nach dem Löschen des Browser-Caches erledigt. Funktioniert jetzt einwandfrei. Möglicherweise habe ich den Eintrag der Versandart während eines laufenden Bestellvorgangs durchgeführt.
    (3) Besteht weiterhin unter Firefox und Safari. Firebug zeigt auch die entsprechende Definition der Hintergrundfarbe. Das Phänomen tritt nur bei Verwendung des Themes “Twenty Ten 1.0″ auf. Aktiv sind die folgenden Plugins: All in One SEO Pack, Contact Form 7, Newsletter Converter, NextGen Cu3er Gallery, NextGen Gallery, NextGen Resize, wpShopGermany (natürlich,), XML Google Maps. Wenn es hilft schicke ich Euch gerne Screenshots mit geöffnetem Firebug.

    Grüße!

    f.

  • roger sagt:

    Da die Produkte direkt in den Artikel oder eine Seite eingebunden werden, dürfte es mit wpSeo und Googles Sitemap keine Probleme geben. Die WordPress Suche kann momentan leider noch nicht auf den Text des Produktes angewandt werden.

  • Dennis Farin sagt:

    Huhu, also schön zu sehen das sich nun endlich mal jemand um den deutschen Markt kümmert, der wie ich finde ebenfalls stetig wächst und bereits jetzt nicht zu verachten ist.
    Mich würde mal interessieren ob euer Plugin hinterher auch kompatibel zu weiteren WP Plugins, wie wpSeo, Google XML Sitemap Creator, die WP Suche !!!!

    Da ich gerade dabei bin eine neue Lösung für unseren Shop zu suchen bin ich doch sehr an eurem Plugin interessiert.
    Aktuell läuft der Shop noch über, Data Becker WebShop, ist ganz nett, allerdings extremst unflexibel. Bei Interesse (http://www.meine-baustelle.com)

  • nxooxn sagt:

    Hallo Daniel

    Danke für Deine Antwort. Zu (2) und (3) schicke ich Dir morgen noch genauere Infos. Ich komm‘ heute wahrscheinlich nicht dazu.

    Grüße!

  • Daniel Schmitzer sagt:

    Hallo nxooxn,

    Vielen Dank für deine Anregungen.

    (1) Ja da hast du Recht, wir werden den Regex noch anpassen.
    (2) Versandarten können Selbstabholung oder Lieferanten sein. Wenn du bei Lieferanten einen angelegt hast sollte er im linken Bereich zur Auswahl stehen. Bisher ist uns in diesem Bereich kein Problem bekannt.
    (3) Wir haben das Thema auch im Einsatz und bei uns tritt es nicht auf. Hast du sonst noch irgendwas verändert oder installiert ?
    (4) Ja sowas haben wir nicht berücksichtigt. In Zukunft werden wir aber versuchen die Portnummer zu beachten. im Produktiven Einsatz wird es aber eher nicht auftreten.

    Grüße

    Daniel

  • nxooxn sagt:

    Hallo,

    ich habe gerade Euren Shop insatlliert und spiele damit ein wenig herum. Sieht recht vielversprechend aus. Ein paar Kleinigkeiten sind mir bisher aufgefallen:

    (1) Die Überprüfung des Mail-Feldes bei „Rechnungs- und Lieferinformationen“ scheint mir etwas streng ,) Wirft bei mir Eingabe von „-“ und „_“ Fehler. Bsp. xxxx_yyyy@zzzzzz-zzzzzz.de

    (2) Wiederum bei „Rechnungs- und Lieferinformationen“ werde ich zur Auswahl einer „Versandart“ aufgefordert (Error-Message), sehe aber keine entsprechende Auswahlmöglichkeit auf der Page. Im Modul „Lieferanten“ gibt es einen Eintrag, der zwar Angezeigt wird, aber auf der Seite „Rechnungs- und Lieferinformationen“ nicht selektierbar ist. Kapiere ich da etwas nicht?

    (3) Ich verwende gerade das neue Default-Theme „Twenty Ten 1.0“ zum testen. Zumindest bei dieser Auswahl steht die Seite Settings:wpShopGermany:Einstellungen auf schwarzem Seitenhintergrund. Die anderen beiden Tabs sind ok.

    (4) Ich teste gerade unter MAMP und habe damit eine spezielle Port-Nummer in der URL (…localhost:8888/wordpress/…) Die Portnummer wird „manchmal“ beim Weg „Warenkorb“ -> „Kasse“ nicht übernommen.

    Grüße!

  • roger sagt:

    Hallo Marco! Klar kannst du CSV-Dateien importieren. Am einfachsten ist es, wenn du zunächst ein Produkt anlegst, dies dann exportierst und dir dort die Struktur der Daten ansiehst. Viel Erfolg!

  • Bin durch Zufall auf euer Projekt aufmerksam geworden und finde es total genial. Ich möchte einen Online-Shop für Alufelgen damit realisieren…

    Mal sehen wie ich damit zurecht komme. besteht die Möglichkeit Produktbeschreibungen und Artikel etc. aus einer größeren EXCEL-Datei zu importieren??

  • roger sagt:

    Hallo Juergen! Hast du auch die aktuellste Version von unserer Seite herunter geladen? Der beschriebene Fehler ist in einer der früheren Versionen aufgetaucht, wurde aber in 0.9.3 gefixt.

  • Frag mich nicht, was ich da gestern gesehen habe. Jetzt ist es bei mir auch verschwunden…

  • roger sagt:

    Danke für die Rückmeldung. Die ersten zwei Sachen wurden schon entdeckt und sind intern bereits gefixt. Das mit dem wrong handler kann ich aber nicht nachvollziehen. Einfach auf den „Shop“ klicken, da wo der Warenkorb daneben ist? Welche WP Version hast du installiert?

  • ich benutze WordPress 2.9.2. und habe den Folder wpshopgermany in das Pluginverzeichnis kopiert. Bei „Aktivieren“ passiert nichts, woran liegt das? Habe ich etwas übersehen oder muss der Lizenzkey vorher installiert werden?

  • Da hast Du sicherlich recht.

    Etwas anderes: Bei der Funktion zum automatischen Anlegen der Beispielseiten für AGB etc. läuft noch was falsch. Klicke ich auf den Link und bestätige die Browsermeldung, dass jetzt neue Seiten angelegt werden, sehe ich als nächstes nur den Code der Datei, die diese Aufgabe erfüllen soll (so wie ich es sehe).

    Das beginnt dann mit: „INSERT INTO `wp_posts` SET `post_date` = NOW()…“

    Die Seiten werden auch nicht angelegt.

    Außerdem ist mir noch aufgefallen, dass man die Meldung „wrong handler“ zu sehen bekommt, wenn man im Menü „Shop“ auf den Link „Shop“ klickt.

  • roger sagt:

    Es darf halt nur nicht überhand nehmen. Am Ende haben wir mehr Optionen als Funktionen.

  • @Roger: Haken zu deaktivieren/aktivieren halte ich für perfekt. So ist man einfach flexibler. Merci 😉

  • roger sagt:

    Hallo Michael!
    Sinn war es, möglichst rechtsnah den Shop an den Mann zu bringen. Sicherlich haben wir da den freien Willen etwas mißachtet 😉 Wir bauen einen Haken ein, der die Links deaktiviert. OK?

  • roger sagt:

    Hi Clemens!
    zu 1) In den Footerzeilen (z.B. von Mails) wird das verwendete Shopsystem ausgegeben.
    zu 2) Klar, kein Problem. Nur wenn Updates kommen werden die Änderungen sicherlich überschrieben. Dann lieber noch ein paar Tage warten, ich könnte wetten, dass es bald eine Option gibt, welche das editieren der Versandländer erlaubt. 😉
    zu 3) Da sind wir noch am tüfteln. Das bleibt sicherlich nicht so. War in der Betaphase ganz nett, ist aber nicht zu gebrauchen.

  • roger sagt:

    @Chris: Ja. Wenn Paypal oder Sofortüberweisung als Zahlmethode benutzt wurde, wird nach Autorisierung eine Mail mit dem Link an den Kunden gesendet.

  • Das mit den Versandkosten war nur ein Beispiel. Ich meine damit, was mache ich, wenn ich z.B. auch keinen Link zu AGB, oder Impressum im Widget anzeigen will. Wenn ich also nur den „nackten“ Warenkorb verwenden will, weil ich beispielsweise an anderer Stelle auf die AGB etc. verweisen möchte.

    Das muss man doch sicher irgendwie einstellen können?!

  • Chris sagt:

    Hallo

    ist ein sofortiger Download (e-book, movie, bilder) eines digitalen Artikels nach erfolgter Zahlung für den Kunden möglich?

  • clemens sagt:

    hallo,

    erstmals super shopsystem, hat das zeug zur killerapp im bereich: mini shop für wenige produkte…

    3 fragen:
    * was bedeutet das feature ‚kein branding‘ genau? (also der unterschied zwischen der pro und enterprise version)

    * ich würde den shop gerne für österreich benutzen, müsste dazu aber wohl den quellcode ändern um das Land ‚Deutschland‘ durch ‚Österreich‘ ersetzen zu können, wäre dies ein Problem für die Lizenz?

    * Im Moment löscht das Plugin alle Daten, nachdem man es deaktiviert (getestet auf WP3.0), das finde ich sehr problematisch, da man oft mal gerne zu debug zwecken plugins kurzzeitig de – und reaktiviert (bei serverüberlastung oder zum abchecken von plugin inkompatibilitäten), kann man das Löschen verhindern?

  • roger sagt:

    Ein Produkt wird so eingefügt: http://wpshopgermany.maennchen1.de/2010/05/15/produkt-einfugen/
    Versandkosten würde ich einfach auf 0,00 EUR setzen. Wenn es sich um ein Download-Produkt handelt (muss ausgewählt werden), wird das automatisch gemacht.
    Stimme zur BE-Verwaltung ist notiert. 2 reichen mir aber noch nicht, um dass umzusetzen :)

  • Blöde Frage, aber wie platziere ich denn nun ein Produkt in einer Seite?

    Und wie richte ich es ein, dass z.B. „Versandkosten“ nicht im Widget wählbar sind? (weil es bei mir z.B. keine Versandkosten gibt)

    Hinweis: Ich würde auch das Backend nicht trennen. Im Moment gibt es im WP Adminberich einen Bereich „Shop“ relativ weit oben und zusätzlich unter „Einstellungen“ einen Bereich „WP Shop Germany“. Finde ich verwirrend.

  • Achso, versteh. Das hab ich natürlich ned bedacht.

  • roger sagt:

    Ja, das würde aber auch das Konzept der Userberechtigungen, welches WordPress mitbringt, über den Haufen werfen. Oder? Nur Admins haben Zugriff auf die Einstellungsebene.

  • Ich bin grad dabei, es ein bissl zu testen. Bis jetzt gefällts mir ganz gut, weil sehr schlüssig und intuitiv aufgebaut ist. Was ich mir wünschen würde wäre, wenn die Einstellungen des Shops, direkt auch im Menü Shop zu finden wäre. Dann wär alles sozusagen kompakter.

  • roger sagt:

    Noch nicht. Die paar Felder sind aber schnell gesetzt 😉

  • Gibts bei „Vorauskasse“ auch die Möglichkeit Felder für IBAN und BIC anzugeben?

    Danke!

  • roger sagt:

    Ja das mit dem löschen war viel zu gut gedacht. Wir wollten niemand auf den Schlips treten, indem noch Rückstände im System verbleiben, wenn man das Plugin deinstalliert. Wir überlegen schon seit einer Weile, wie man das sauber löst. Vorschläge?

  • Monika sagt:

    ich habe ne Frage: bei der Deaktivierung wird alles gelöscht,
    was nutzt es mir dann, wenn ich die Daten sichere, fahr ich das alte Dump hoch, verlier ich doch Erneuerungen beim Shop?

    Oder habe ich da was übersehen?

    lg

  • roger sagt:

    Glückwunsch! Jetzt musst du nur noch einen Artikel/eine Seite anlegen/bearbeiten. Dort gibt es dann im RTE ein Warenkorb-Symbol. Alles weitere dürfte selbst klärend sein.

  • allwaerts sagt:

    Hi zusammen,
    vielleicht bin ich ja zu doof, ich bin bis zum Produktanlegen gekommen… und jetzt? Theoretisch sollte ich es irgendwie einfügen können, wie kann ich das machen? Grüße AW

  • roger sagt:

    Hallo Herr Oeser, wir haben den Fehler ausfindig machen können. Das jetzige Paket (Version 0.9.3) lässt sich jetzt installieren. Vielen Dank für die Meldung!

  • roger sagt:

    Ist ja ein Demo-Shop. Wir testen dort gerade was. Kann ab und zu mal passieren. Einfach später noch einmal probieren bitte.

  • Daniel sagt:

    Demostore geht leider nicht. Kann mir jemand vielleicht nen Link zu nem Demostore schicken. Das wäre super.
    Danke

  • roger sagt:

    Verdammte Axt. Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Wir sind schon am suchen :(

  • Hm…ich habe das Plugin runtergeladen und aktiviert. Ich sehe aber im WP Backend keinerlei Einstellungsmöglichkeiten für das Plugin. Da läuft doch was schief, oder?

  • roger sagt:

    Ist bereits auf der 2. Seite, aber die Suche funktioniert ja auch (nach T-Shirt): http://wpshopgermany.maennchen1.de/2010/05/08/hello-world/

  • Timo sagt:

    T-Shirt Beispiel ? Kann ich nicht finden. Link ?

  • roger sagt:

    Gibt es schon 😉 In unserem T-Shirt Beispiel auf der Startseite wird das doch auch gezeigt. Nicht?

  • Timo sagt:

    Möglichkeit im Shop per Dropdown o.ä. die Größe und Farbe einer Textilie auszuwählen bzw zu bestellen.

  • roger sagt:

    Ja, aber unter „Größen- und Farbmanager“ kann sich keiner so recht was vorstellen. Kannst du das noch konkretisieren, was da gemacht werden soll?

  • Timo sagt:

    achja, ich habe in euer Voting mal Größen- und Farbmanager für Textilien eingefügt. Wäre für mein Projekt wichtig.

  • Timo sagt:

    ja, bin leider erst jetzt auf euer Projekt aufmerksam geworden. Ich denke, ich werde dann die Pro- oder Enterprise-Version ausprobieren

  • roger sagt:

    Klingt gut, ist aber ein Zacken zu spät. Wir stehen kurz vor demersten RC. Aber gut zu wissen, ist ja schließlich nicht die letzte Version (hoffentlich).

  • Timo sagt:

    Hallo,

    braucht ihr noch beta-tester ? Ich erstelle grade eine neue WP-Homepage, auf der in naher Zukunft eine Shopsektion realisiert werden soll. Würde mich über eine Antwort freuen. Weiterhin bin ich Betriebswirt und könnte auch Feedback für den betriebswirtschaftlichen/rechtlichen Bereich geben.

    Gruß Timo

  • roger sagt:

    Hallo! Die Preise sind einmalig. Wer moechte, kann auch monatlich zahlen 😉 CSV-Export gibt es ja schon. XML-Export wird es sicherlich auch bald geben.

  • berid sagt:

    Hallo,
    sind die Preise Einmalige, Monatliche oder Jährliche Preise? Einer der wichtigsten funktionen die bei WordPress shop plugins fehlen, sind die anbindungen an die Preisvergleich seiten! Sowas benutzt soweit ich weiß die occommerce & ctcommerce etc..
    Wäre den sowas realisierbar? Wenn ja würde ich auch öfters benutzen, weil WP shop lösüngun eigentlich nur für kleine geschäfte interessant ist und sie gefunden werden wollen.

    Gruß

  • thomas sagt:

    Na dafür müßt Ihr euch doch nicht entschuldigen :-) Von dem was man bisher zu sehen bekam bin ich sicher das wird ein extrem gelungenes Plugin! Und versteht das nicht falsch… Ihr kennt doch die Kinder ….: „Wenn Sie sich auf was freuen, fragen Sie auch“ ! :)

    Liebe Grüße
    Thomas

  • roger sagt:

    Sorry. Aber mehr als „wir geben Vollgas“, oder „it’s done, when it’s done“ kann ich nicht sagen. Es treten während der Betaphase noch Fehler auf, die wir gern noch bereinigen würden.

  • thomas sagt:

    Hallo meannchen1 Team,

    könnt Ihr schon genaueres sagen wegen einer ersten Veröffentlichung? Eine Info wäre nett! Die Spannung ist ja kaum noch auszuhalten :)

  • Hallo,

    ich würde gerne als Betatester fungieren. Ich betreibe im Moment einige WP-Blogs und bei manchen davon wäre eine Shoplösung in Deutsch perfekt. Ich nutze jetzt das eshop, leider alles in english. Zahlungsmodul nur Paypal.

    Ich denke Ihr seid mit dem Deutschen Shop am richtigen Weg!!

    Liebe Grüsse, Karl-Heinz

Dein Kommentar (KEINE Supportanfrage):

Supportanfragen werden gelöscht oder nicht frei gegeben.

Diese beantworten wir persönlich, gern und schnell in unserem Support-Forum

Bitte respektiere das. Danke!