Hilfe zum Modul „DownloadPlus“

erstellt: 27. Oktober 2011, zuletzt geändert: 19. August 2015 unter Tutorials

Konfiguration

Das Modul „Downloadplus“ ermöglicht es den Kauf von personalisierten PDF-Dokumenten (wie z.B. E-Books, Handbücher, Dokumentationen, Grußkarten, o.ä.) anzubieten. Es können gleichzeitig mehrere Dateien einem Produkt zugeordnet werden. Diese Dateien können separat oder gezippt zum Download angeboten werden.

Schritt 1 – Modul aktivieren

Das Modul arbeitet nicht mit dem normalen Downloadprodukt-Modul zusammen, und sollte bei der Verwendung von Downloadplus deaktiviert werden. Damit das Downloadplus-Modul aktiv wird, muss es als erstes in den Moduleinstellungen aktiviert werden.

 

Konfiguration des Download Plus Moduls im wpShopGermany WordPress Shop Plugin mit Barcode Export PDF Funktion

Konfiguration des Downloadplus Moduls im wpShopGermany Shop Plugin System

Konfiguration des Downloadplus Moduls im wpShopGermany Shop Plugin System

 

Über den Dokumentenschutz kann bestimmt werden ob bestimmte Aktionen mit dem erstellten Dokument ermöglicht werden sollen:

  • Speichern: Erlaubt das Kopieren von Text aus dem Dokument
  • Drucken: Erlaubt das Drucken des Dokumentes
  • Modifizieren: Erlaubt das Bearbeiten des Dokumentes
  • Bemerkungen: Erlaubt das anbringen von Bemerkungen in dem Dokument

Unter Erweitert kann man noch diverse Optionen einstellen, um zum Beispiel zu verhindern das versucht wird die Scriptausführungszeit oder das Speicherlimit zu erhöhen.

Downloadnummer

Weiterhin kann eine Downloadnummer definiert werden. Analog der Bestell- und Kundennummer muss hier das Format und die Startnummer definiert werden. Im Format können die gängigen Platzhalter aus Bestellung, Kunde und Produkt verwendet werden. Weiterhin kann %download_nr% für die hinterlegte Nummer verwendet werden. Mit jeder generierten Datei wird diese Nummer hochgezählt.

Schritt 2 – Downloads bei den Produkten hinterlegen

In der Produktverwaltung können Sie im Bereich „Downloadplus Produkt“ Dokumente hinterlegen.

Schritt 3 – Dateinamen für die individualisierten Dokumente festlegen

Neuen Dateinamen der inidividualisierten Dokumente festlegen (Karteireiter „Einstellungen“ im Downloadplus Modul“

Beispiel: %order_id%-%filename%

Bei dem Dateinamen können die allgemeinen Platzhalter aus Bestellung, Kunde und Produkt verwendet werden. Weiterhin sind folgende Platzhalter an dieser Stelle möglich:

%filename% – Der original Dateiname%filename_clear% – Der original Dateiname ohne Erweiterung
%download_nr% – Die Downloadnummer

Beachten Sie hier, das der Dateiname eindeutig sein muss. Bestellt ein Kunde beispielsweise das Produkt T-Shirt in 2 verschiedenen Varianten, so sollte der Platzhalter %download_nr% verwendet werden, da die zwei Produkte sonst den gleichen Dateinamen erhalten würden.

Schritt 4 – Textfelder für die Anpassung der Dokumente definieren

Damit die Dokumente individualisiert werden muss natürlich noch definiert werde wie dies geschehen soll. Gehen Sie dazu in die Moduleinstellungen des Downloadplus Moduls und definieren sie mindestens einen Text der auf oder hinter das Dokument gelegt werden soll. (Karteireiter „Textfelder“)

  • X und Y geben die Positionen von der linken oberen Ecke in mm an.
  • Ist Zentriert aktiv, so bestimmen die X und Y Koordinaten den mittleren Punkt des Textes, ansonsten ist es der linke Punkt.
  • Ist die Option Hintergrund aktiv, so wird der Text hinter das Dokument gezeichnet. Bei transparenten Inhalten liegt der Text des Dokumentes dann über dem angepassten Text.
  • Mit der Farbe bestimmen Sie die Farbe des angepassten Textes. Hier werden Farben im Hexadezimalen Format erwartet. Z.B. #FFFFFF für weiß)
  • Mit Opaque bestimmen sie die Transparenz des angepassten Textes. 1 steht für komplett sichtbar und 0 für komplett unsichtbar.
  • Mit dem Winkel können sie den Text drehen. Gültige Angaben liegen zwischen 0 (Standard) und 360
  • Größe bestimmt die Größe der Schriftart
  • Neben dem Text kann die Schriftart definiert werden. Die Schriftart Barcodefont gibt den Text dabei als Barcode codiert aus. Die Schriftart „Barcodefont_ohnetext“ gibt den Barcode dabei ohne den Klartext aus.
  • Der Haken bei Aktiv muss gesetzt sein, sonst wird diese Zeile nicht beachtet!
  • Unter Freitext kann der individualisierte Text eingegeben werden. Es sind hier Platzhalter aus der Bestellung, Kunden und der Produkte möglich und müssen in folgender Weise angegeben werden: %order_id%, %kunde_vname%

Schritt 5 – Individualisierung planen

Die Bestellung bearbeiten und die Individualisierung planen. (Im Bereich „Downloadplus“ bei der Bestellansicht in der Bestellverwaltung) Alternativ kann die Bestellung auch automatisch nach Zahlung/Bestelleingang geplant werden. Beachten Sie dazu die Einstellungen. (Siehe Punkt 1)

Schritt 6 – Individualisierung durchführen

Jetzt muss die Individualisierung noch angestoßen werden. Dazu muss der Cron eingerichtet sein. Dies erreichen Sie durch folgende Zeile in der crontab (Fragen Sie ihren Administrator wenn sie damit nichts anfangen können)

*/5 * * * * /usr/bin/php {PATH_ZUM_WORDPRESS}\wp-content\plugins\wpshopgermany\cron.php

Ersetzen sie die Variable {PATH_ZUM_WORDPRESS} durch den Absoluten Pfad zu ihrem WordPress Verzeichnis, eventuell muss der Pfad zum PHP Binary angepasst werden. Das Script sollte mit den Rechten des Webservers laufen.

Alternativ können Sie auch folgende URL Aufrufen:

http://{URL_ZUM_WORDPRESS}/wp-content/plugins/wpshopgermany/cron.php

Schritt 7 – Downloadlink an den Kunden senden

Jetzt müssen Sie dem Kunden noch die Downloadlinks zusenden. Dies kann automatisch oder manuell erfolgen. Beachten Sie dazu die Einstellungen.

ACHTUNG:

  • „Master Dokumente“ werden neu erstellt, indem Sie mit der freien PHP-Bibliothek FPDI eingelesen und um die konfigurierten Parameter des Moduls DownloadPlus ergänzt/personalisiert werden.
    Folgende Elemente gehen dabei u.U. verloren:

    • Inhaltsverzeichnisse
    • Formularelemente
    • Verlinkungen
    • Kommentare
    • Verschlüsselung
    • Komprimierung
  • „Master Dokumente“ mit PDF Version größer als 1.4 werden derzeit nicht unterstützt und sollten ggf. neu gespeichert oder neu geparst werden.
  • Unter „Personalisierter Dateiname“ muss eine Eingabe gemacht werden und diese Eingabe sollte mit „.pdf“ enden.
  • Sollten mehrere Dateien zu einem Produkt existieren so sollte unter „personalisierter Dateiname“ das Kürzel %rand% oder %filename% verwendet werden. Damit der Dateiname pro Datei unterschiedlich ist.
  • Der Cron arbeitet derzeit nicht im WordPress MultiSite Modus.
  • Für die Bearbeitung der PDF-Dokumente muss entsprechend Serverkapazität (Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher, Scriptausführungszeit) frei gehalten werden.
  • Die Downloads erhalten einen eigenen Nummernkreis. Die Formatierung und Startnummer muss unter „Erweitert“ festgelegt werden. In den Textfeldern kann dann der Platzhalter %download_nr% verwendet werden.

Problemlösungen:

  • Über die Option „Versuche Speicherlimit hochzusetzen“ bzw. „Versuche die Ausführungszeit hochzusetzen“ kann das Speicherlimit bzw. die Ausführungszeit heraufgesetzt werden. Dies kann bei bestimmten Serverkonfigurationen zu Fehlern und Abbrüchen führen wenn es zur Laufzeit nicht erlaubt ist.

Anpassbare Templates:

Hilfe zum Modul „DownloadPlus“: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1,00 von 5 Sternen, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentare

  • maennchen1 sagt:

    Hallo Ralf!
    Das ist genau das, was wpShopGermany mit dem DownloadPlus Modul machen kann. Falls du Fragen zur Einrichtung hast, helfen wir dir gern in unserem Forum weiter.

  • Ralf T. sagt:

    Hallo,

    ich suche ein System für einen Downloadshop, das folgende Anforderungen erfüllen muß:
    -Nach Kauf lädt der Kunde ein individualisiertes PDF herunter. Dieses PDF muß Name Anschrift des Kunden und eine Individuelle Kennzeichnung haben (Es soll sich letztendlich um ein Zertifikat handeln.)
    -Ergänzend zu diesem Zertifikat soll der Kunde ergänzende PDF mit Handlungsanweisungen erhalten.
    – Das Shopsystem soll an unseren Autoresponder (Klick-Tipp) angebunden werden können.
    Bin ich bei Euch richtig ?

    Gruß Ralf

  • Andrea sagt:

    Vielen Dank! Das ist genau das, was ich suche!
    Beste Grüße,
    Andrea

  • maennchen1 sagt:

    Hallo Andrea! Das ist prima, dass es dir gefällt!
    Ja, du kannst auf allen Seiten den Namen des Käufers einblenden lassen.

  • Andrea sagt:

    Hallo, bin eben auf Euer Modul DownloadPlus gestoßen. Finde es genial!!
    Eine Frage noch: erscheint die Personalisierung, also z.B. Name des Käufers aus jeder Seite des Download-PDFs, z. B. in der Fußzeile?
    Freue mich auf eine Antwort!
    Beste Grüße,
    Andrea

  • maennchen1 sagt:

    Hallo Manuel!
    Ja, du kannst ein Passwort setzen.
    Nein, du kannst es leider nicht personalisieren.

  • Manuel Wesemann sagt:

    Hallo,

    ist es möglich ein personalisiertes Lesepasswort für eine PDF zu vergeben? Also z.B. eine Kombination aus Emailadresse und Rechnungsnummer?

    Viele Grüße

    Manuel

Dein Kommentar (KEINE Supportanfrage):

Supportanfragen werden gelöscht oder nicht frei gegeben.

Diese beantworten wir persönlich, gern und schnell in unserem Support-Forum

Bitte respektiere das. Danke!