WordPress Fehler finden

erstellt: 22. August 2011, zuletzt geändert: 11. Juli 2014 unter Allgemein

Häufig treten Fehler an den Stellen auf, wo man sie nicht erwartet. So werden zum Beispiel Bilder hochgeladen, aber nicht verkleinert (oder nur schwarz angezeigt); weiße, leere Seiten angezeigt, statt der erwarteten Seite oder das eine Plugin funktioniert nur, wenn das andere Plugin deaktiviert wurde.

Hier ein paar nützliche Tipps, wie man Fehler auf die Schliche kommt und deren Ursache ergründen kann:

Debugging aktivieren

wpShopGermany bringt schon eine interne Debugging-Funktion mit. Diese aktiviert man in Konfiguration > Erweitert > Debug Modus (Hinweis Und Fehlermeldungen werden gezeigt). Allerdings gelten die damit erhaltenen Meldungen nur im Zusammenhang mit wpShopGermany.

WordPress bringt eigene weitere Debugmöglichkeiten mit. Dazu muss man lediglich folgende Optionen in der wp-config.php ergänzen oder hinzufügen:

define('WP_DEBUG', true);
define('WP_DEBUG_LOG', true);
define('WP_DEBUG_DISPLAY', false);
@ini_set('display_errors',0);

Im Ordner wp-content/ wird dann eine Datei debug.log angelegt, sofern Schreibberechtigungen bestehen (entweder man gibt dem Ordner wp-content/ die Berechtigung 777, oder (empfohlen) man legt eine leere Datei debug.log an und gibt ihr das Recht 777).

Sind obige Parameter deaktiviert, werden wichtige Fehlermeldungen u.U. unterdrückt. Das ist für die WordPress Besucher gut, werden sie nicht mit kryptischen Fehlermeldungen belästigt. Der WordPress-Admin kann damit aber schnell den Fehler einkreisen und beheben.
Den Parameter display_errors kann man ebenfalls in seiner php.ini einstellen, bzw. über das Interface des Providers, sofern zugelassen.

Obengenannte Parameter sollte man nur zum debuggen aktivieren. Hat man den Fehler gefunden und behoben, sollte man sie wieder löschen.

Speicherfresser finden

Der mit wpShopGermany am häufigsten aufgetretene Fehler ist: zu wenig Speicher. Wenn eine Meldung erfolgt, dann lautet sie meist: „Fatal error: Allowed memory size of *** bytes exhausted…„. Je mehr Plugins installiert sind, umso mehr Speicher benötigt der Server. Die Rede ist hier aber vom Arbeitsspeicher (RAM) des Servers, Festplattenspeicher hat man meist genug. Der Arbeitsspeicher des Servers ist häufig sehr gering gehalten (~32MB). Je nach Installation und Serverbetriebssystem sind 32MB viel zu wenig. Wir empfehlen 128MB, da wpShopGermany selber bereits einige MB an Arbeitsspeicher belegt, damit hat man noch genug Reserven.

Um zu erfahren, wie viel Speicher einem zugeteilt wurde und wie viel davon bereits verbraucht ist genügt das Plugin WP-Memory-Usage von Alex Raabe (Autor von NextGEN Gallery. Fortgeschrittene Admins sollten auch mal einen Blick auf WP System Health von Heiko Rabe werfen, was uns sehr überzeugt hat!

Datenmüll beseitigen

Im Zusammenhang mit einem Performance-Tuning haben wir vor Kurzem das sehr junge Plugin WP Database Optimizer Tools ausprobiert. Datenreste lassen sich mit dem Plugin sehr schnell aus der Datenbank entfernen. Genauso einfach lassen sich Datenbanktabellen sichern (Backup) oder reparieren.

 

Mit wpShopGermany treten natürlich auch immer wieder Fehler auf. Das liegt zum einen sicherlich daran, dass es extrem viele Plugins und Themes gibt, die Einstellungen vorraussetzen welche wir nicht berücksichtigt haben, oder die einfach nur schlampig programmiert wurden. Zum anderen kann es auch daran liegen, dass wpShopGermany mittlerweile eine Menge Einstellungsmöglichkeiten hat, mit der unzählige Konstellationen aufgestellt werden können. Bevor wir im Forum helfen können, benötigen wir etwas Vorarbeit von dir, damit der Fehler schnell eingegrenzt werden kann: Was ist zu tun, wenn ein Fehler mit dem WordPress Shop Plugin wpShopGermany auftritt?

WordPress Fehler finden: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,00 von 5 Sternen, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Dein Kommentar (KEINE Supportanfrage):

Supportanfragen werden gelöscht oder nicht frei gegeben.

Diese beantworten wir persönlich, gern und schnell in unserem Support-Forum

Bitte respektiere das. Danke!