HTML-Templates individuell anpassen

erstellt: 19. Juli 2010, zuletzt geändert: 6. März 2015 unter Templates

Jede Darstellung  der Produkte in wpShopGermany wird durch PHTML-Templates gesteuert. Diese Dateien sind im Grunde HTML-Dateien, welche auch PHP-Code enthalten und ausführen dürfen (nicht: müssen!). Der enthaltene HTML-Code kann mit Hilfe von CSS an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Alle PHTML-Dateien liegen im Plugin-Ordner /wp-content/plugins/wpshopgermany/views/. In der wpShopGermany-Templateübersicht werden alle verwendeten Templates aufgelistet.

Möchte man ein Template anpassen, so kann man es direkt editieren.

Besser und Update-resistent ist folgende Methode:

Legen Sie einen neuen Ordner /wp-content/uploads/wpsg/user_views/ an, und kopieren sie die zu editierende Datei samt Pfad in diesen Ordner. Bei Updates werden alle Dateien im Ordner views/ überschrieben. Der Ordner user_views/ bleibt unverändert.
Soll z.B. das wpShopGermany-Widget verändert werden, kopieren Sie es von views/warenkorb/index.phtml nach /wp-content/uploads/wpsg/user_views/warenkorb/index.phtml und editieren es dort erst.
Kopieren Sie niemals den kompletten Ordner views/ nur um einige Änderungen vorzunehmen, kopieren Sie immer nur die Datei, die Sie bearbeiten wollen!

Manchmal reicht es nicht die Produkttemplates anzupassen, wenn man z.B. den Warenkorb durch eigene Buttons verändern will etc.

Dazu bieten wir ein von Magento inspiriertes Verfahren an. Die Templates liegen in phtml Dateien vor, welche im Prinpzip HTML Dateien mit einfachem PHP-Code sind. Diese Dateien liegen unter  in /wp-content/plugins/wpShopGermany/views.

Möchte man nun beispielsweise die Darstellung des Warenkorbs verändern, so schaut man sich die Datei /wp-content/plugins/wpShopGermany/views/warenkorb/basket.phtml an. Diese ist mit HTML Kenntnissen anpassbar. Um die Datei aber nicht nach jedem Update neu anpassen zu müssen ist es möglich sie im Ordner /wp-content/uploads/wpsg/user_views/warenkorb/basket.phtml abzulegen.

Auf die gleiche Weise kann man auch css Anpassungen durchführen. Man kopiert einfach die gewünscht css-Datei aus dem Ordner /wp-content/plugins/wpShopGermany/views/css nach /wp-content/uploads/wpsg/user_views/css/ und führt dort die Anpassungen durch.

Dies hat auch den Vorteil, das sie die Orginale unverändert lassen. Sollten sie versehentlich einen Teil des Templates löschen, so können sie jederzeit die Datei in ../user_views durch die Datei in ../views ersetzen, denn alle darin enthaltenen Dateien können in ../user-views neu angepasst werden.

Selbst das Backend können sie auf diese Art und Weise ihren ganz persönlichen Ansprüchen anpassen. Jedoch sollte man beachten, dass nebne der Datei aus dem Ordner css, auch der Ordner gfx (ebenfalls in den user_views) zu kopieren ist, da verschiedene Icons sonst nicht mehr sichtbar sind und deren Möglichkeiten nicht mehr zur Verfügung stehen.

Dieses Feature ist ab Version 1.0.2 enthalten.

Produkttemplates ab Version 2.0.0

Ab Version 2.0.0 sind die Templates der Produkte auch im Dateisystem abgelegt. Die Standardtemplates liegen unter views/templates/produkt und können mit Dateien gleichen Namens unter user_views/templates/produkt überschrieben werden. Weiterhin ist es hier möglich weitere Dateien unter user_views/templates/produkt anzulegen und als Template für Produkte zu nutzen.

HTML-Templates individuell anpassen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,00 von 5 Sternen, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentare

  • […] einfachste Möglichkeit ist es, die angepassten Templates / Dateien in die user_views zu kopieren und den Text „zzgl“ zu […]

  • roger sagt:

    Hallo Christian!
    Auch wenn keine Versandkosten berechnet werden, so muss der Kunde darauf hingewiesen werden. Das geht nur über einen Link, der auf eine Seite führt, die das für den Kunden erklärt. Wie du den Link nennst, kannst du mit Hilfe der Templates ja selber gestalten. Dennoch solltest du dich vorher rechtlich (z.B. bei einem Anwalt) informieren, denn einfach weg lassen dürfte problematisch werden und kann einer Abmahnung zum Opfer fallen.

  • Christian sagt:

    Für mich stellt sich die Frage, warum im Downloadstemplate etwas von Versandkosten angezeigt wird und auch im Warenkorb, selbst wenn nur Downloadprodukte gewählt wurden, Versandkosten verlinkt wird. Wäre es nicht sinnvoll, bei diesen Produkten, die ja schließlich nun mal keine Standardprodukte sind, auch den Versand ganz auszublenden?

  • roger sagt:

    Hi!
    Den musst du selber anlegen.

  • Julian sagt:

    Ich wollte mich erkundigen wo genau ich den Ordner finde, oder ob ich ihn selbst erstellen muss…
    Danke für die Hilfe!

Dein Kommentar (KEINE Supportanfrage):

Supportanfragen werden gelöscht oder nicht frei gegeben.

Diese beantworten wir persönlich, gern und schnell in unserem Support-Forum

Bitte respektiere das. Danke!